HGV-Newsletter vom 27.08.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Begünstigte Covid-19-Finanzierungen: Ansuchen bis 15. Oktober 2020 einzureichen

27.8.2020 – Bei Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Frühling 2020 hat das Land Südtirol eine Reihe von Hilfsmaßnahmen für Private und Wirtschaftstreibende beschlossen. Dazu zählt auch die Möglichkeit für Unternehmen, bei den heimischen Banken um zinsbegünstigte und kostengünstige Darlehen (da zum Teil durch Förderungen des Landes unterstützt) anzusuchen. Die Frist für diese Darlehen läuft noch bis zum 15. Oktober 2020.


Die Ausnahmeregelung für die öffentlichen Unterstützungsmaßnamen, so auch für Covid-19-Finanzierungen, gilt bis Jahresende. Nur Anträge, welche bis zu diesem Zeitpunkt genehmigt sind, können ausbezahlt werden. Das Land hat deshalb den Abgabetermin für die Anträge mit 15. Oktober 2020 festgelegt, um noch die erforderliche Zeit für die Genehmigung der Finanzierungsanträge zu haben.
Angesucht werden kann um Darlehen bis zu 1,5 Millionen Euro. Je nach Bonität der Unternehmen sind dafür Zinssätze bis zu maximal 1,9 Prozent vorgesehen und ebenso ist der direkte Zugang zur Garantie des staatlichen Zentralen Garantiefonds vorgesehen. Die Darlehen haben eine maximale Laufzeit von sechs Jahren.
Hier die einzelnen Möglichkeiten im Überblick:

Kleinkredite bis zu 35.000 Euro

  • Laufzeit: 60 Monate, davon 12 Monate tilgungsfreie Zeit.
  • Garantie: durch GARFIDI oder CONFIDI, Garantie „auf erste Anfrage“ in Höhe von bis zu 90 Prozent.
  • Voraussetzung für die Garantie ist die Mitgliedschaft bei der Garantiegenossenschaft (ca. 270 Euro).
  • Die Kommissionen für die Garantieleistung werden zum Großteil vom Land rückerstattet.
  • Keine Bearbeitungsgebühren (mit Ausnahme von Steuern/Abgaben).
  • Zinssatz: 0 Prozent im ersten Jahr, dann ein maximaler Zinssatz von 1,25 Prozent bei 90-prozentiger Garantieleistung (1,50 Prozent bei 80-prozentiger Garantieleistung).


Finanzierungen von 35.000 Euro bis 300.000 Euro

  • Laufzeit: 72 Monate, davon bis zu 24 Monate tilgungsfreie Zeit.
  • Garantie: direkte Garantie durch den Zentralen Garantiefonds (Fondo centrale garanzia). Diese Möglichkeit wird von vielen Südtiroler Banken angeboten.
  • Die Kommissionen für die Garantieleistung (0,50 Prozent des zu finanzierenden Betrages) werden vom Land rückerstattet.
  • Keine Bearbeitungsgebühren (mit Ausnahme von Steuern/Abgaben).
  • Für die ersten beiden Jahre betragen die Zinsen fix 0,4 Prozent – sie werden jedoch von der Autonomen Provinz Bozen bezuschusst, folglich sind die ersten beiden Jahre für den Kunden zum Nullzins, dann ein maximaler Zinssatz von 1,90 Prozent (je nach Bonität) für die Restlaufzeit.


Finanzierungen von 300.000 Euro bis 1.500.000 Euro

  • Laufzeit: 72 Monate, davon bis zu 24 Monate tilgungsfreie Zeit.
  • Garantie: direkte Garantie durch den Zentralen Garantiefonds (Fondo centrale garanzia). Diese Möglichkeit wird von vielen Südtiroler Banken angeboten.
  • Die Kommissionen für die Garantieleistung (0,50 Prozent des zu finanzierenden Betrages – maximal 3.000 Euro) werden vom Land rückerstattet.
  • Bearbeitungsgebühren (mit Ausnahme von Steuern/Abgaben): 0,25 Prozent, maximal 2.500 Euro.
  • Für die ersten beiden Jahre betragen die Zinsen fix 0,9 Prozent – sie werden von der Autonomen Provinz Bozen durch einen Beitrag von 0,50 Prozent bezuschusst, folglich betragen die Zinsen für die ersten beiden Jahre für den Kunden 0,40 Prozent, dann ein maximaler Zinssatz von 1,90 Prozent (je nach Bonität) für die Restlaufzeit.


Die HGV-Unternehmensberatung empfiehlt, einen etwaigen Liquiditätsbedarf zu berechnen und ebenso die Rückzahlungsfähigkeit zu berücksichtigen. Nach wie vor bietet der HGV für Steuer- und Controlling-Kunden die kostenlose Erstellung einer Liquiditätsberechnung an. Für Nicht-Kunden wird diese Berechnung zu einem Vorzugspreis von 300 Euro angeboten (Voraussetzung dafür ist die Übermittlung der monatlichen Buchhaltungsdaten im Excel-Format durch den jeweiligen Wirtschaftsberater).

Weitere Infos zu den Finanzierungsdetails, den Verwendungszwecken der Finanzierungen und den Garantien (staatliche Garantie und lokale Garantiegenossenschaften) erteilt die HGV-Unternehmensberatung unter Tel. 0471 317 780 oder unternehmensberatung@hgv.it.

 
 

Covid-19: HGV bietet Onlinekurs für Mitarbeiter zu den Präventions- und Schutzmaßnahmen

4.9.2020 – Die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 beinhalten eine Reihe von Bestimmungen, welche es einzuhalten gilt, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus so weit als möglich zu minimieren. Der HGV bietet nun einen entsprechenden Onlinekurs für Mitarbeiter an.


Personen, die in der Gastronomie und im Beherbergungssektor tätig sind, tragen durch ihr persönliches Handeln und durch die Weitergabe von korrekten Informationen hinsichtlich der geltenden Bestimmungen an Gäste und Mitarbeiter wesentlich dazu bei, dass die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus verringert wird.
Der HGV bietet seit Kurzem einen einstündigen Onlinekurs in deutscher und italienischer Sprache an, der sich speziell an Personen richtet, die in Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben beschäftigt sind. Die Kursteilnehmer erfahren, welche Bestimmungen zur Verringerung der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus eingehalten werden müssen und wie sie sich selbst und andere vor einer möglichen Ansteckung schützen können. In diesem Kurs werden die geltenden Landesbestimmungen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus behandelt und es wird auf die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehenden Bestimmungen im Bereich Arbeitssicherheit sowie Lebensmittelsicherheit und Hygiene eingegangen. Ziel ist, dass die Kursteilnehmer die erlernten Inhalte selbst kompetent anwenden und an Gäste und Kollegen weitergeben können.

Die E-Learning-Methode bringt eine Zeitersparnis mit sich, da die Teilnehmer den Onlinekurs bequem vom PC aus bzw. am Tablet oder Smartphone in Etappen absolvieren können. Der Onlinekurs wird mit einem kurzen Test abgeschlossen und die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt über die HGV-Website unter diesem Link!

Die Kursgebühr beträgt 21 Euro zzgl. MwSt. für HGV-Mitgliedsbetriebe und 31 Euro zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder des HGV. 

Nähere Informationen erteilt gerne die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760 oder recht@hgv.it.

 
 

Öffnungszeiten der HGV-Büros

27.8.2020 – Ab Montag, 31. August, gelten in allen HGV-Büros wieder die üblichen Öffnungszeiten.


Die Büros sind von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

 
 

Sanfte Mobilität in Werfenweng – Exkursion am 13. und 14 September 2020

27.8.2020 – Seit März 2018 läuft das Interreg-Projekt „OnTour – Nachhaltig unterwegs“, das sich mit nachhaltigem Tourismus im Alpenraum beschäftigt und besonderes Augenmerk auf bereits existierende Nachhaltigkeits-Labels legt. Am 13. und 14. September 2020 findet in Werfenweng in Österreich der letzte grenzüberschreitende Workshop im Rahmen des Projektes statt.


Mithilfe des HGV wurden im Rahmen von OnTour insgesamt zehn Pilotbetriebe in Südtirol ermittelt, welche wertvolle Rückmeldungen aus der Praxis geben. Im Gegenzug bietet OnTour den Pilotbetrieben konkrete Hilfestellung zu bestimmten Sachthemen und grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch.
In den verschiedenen Austauschworkshops hat sich das Thema Mobilität als ein wichtiges und gleichzeitig komplexes Thema für die Tourismustreibenden herauskristallisiert. Darum wird im Rahmen von OnTour eine letzte gemeinsame, grenzüberschreitende Exkursion zum Thema „Sanfte Mobilität“ angeboten, und zwar am 13. und 14. September 2020.
Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen: Die Gemeinde Werfenweng ist für ihr Mobilitätskonzept im gesamten Alpenraum bekannt. Neben einer Einführung durch den Bürgermeister Peter Brandauer in das Projekt Sanfte Mobilität Werfenweng und der Vorstellung des regionalen Mobilitätskonzeptes besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den Tourismustreibenden vor Ort.

Das Projekt OnTour wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020. Projektpartner sind das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, die Freie Universität Bozen, der Regionalverband Pongau sowie das Consorzio di Promozione Turistica del Tarvisiano. IDM Südtirol und HGV haben in dem Projekt Berater- und Beobachterstatus.

Detailinformationen zum Programm und Anmeldung unter www.ontour-interreg.eu.

Für allfällige Fragen steht die Projektmitarbeiterin Anna Atz unter anna.atz@oekoinstitut.it oder Tel. 0471 057318 zur Verfügung.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it