Rai-Gebühr 2020: Erneuerung des Sonderabonnements für TV und Radio

16.1.2020 – Auch für das Jahr 2020 ist wieder die Rai-Gebühr für Radio- und Fernsehgeräte in gastgewerblichen Betrieben geschuldet. Wie bereits in der Vergangenheit, wurden die Gebühren auch dieses Jahr nicht angehoben. Die Einzahlungsfrist endet am Freitag, 31. Januar 2020.

Die Erinnerung zur Zahlung der Rai-Gebühr erfolgt heuer erstmals über die PEC-E-Mailadresse. Es wird daher empfohlen, das PEC-Postfach regelmäßig zu prüfen.

Die Zahlung kann weiterhin mittels zugestelltem Posterlagschein, mittels Banküberweisung oder mittels SEPA-Dauerauftrag abgewickelt werden. Damit der SEPA-Dauerauftrag allerdings für das Jahr 2020 aktiv ist, muss dieser fristgerecht innerhalb November 2019 beantragt worden sein. In diesem Fall erhalten Sie dennoch ein Schreiben der Rai mit entsprechendem Posterlagschein mit den Vermerken „Addebito S.B.F. su C/C presso…“ mit Angabe der eigenen Bank sowie „Bollettino da non utilizzare“. Da der geschuldete Betrag zum Zahlungstermin direkt vom Bankkonto abgebucht wird, ist der Posterlagschein nicht zu berücksichtigen.
Der bezahlte Posterlagschein bzw. im Falle der SEPA Abbuchung gilt der erhaltene Posterlagschein als Rechnung.

Die Rai-Gebühren 2020 für Radio- und Fernsehgeräte:

Kategorie A
5-Sterne-Betriebe mit 100 und mehr Zimmern
6.789,40 Euro
Kategorie B
5-Sterne-Betriebe mit 26 bis 99 Zimmern
Residences mit 4 Sternen
Feriendörfer und Campings mit 4 Sternen
Öffentliche Betriebe der Luxuskategorie
2.036,83 Euro
Kategorie C
5-Sterne-Betriebe mit 25 und weniger Zimmern
4-Sterne-Betriebe mit mehr als 10 Fernsehgeräten
3-Sterne-Betriebe mit mehr als 10 Fernsehgeräten
Residences mit 3 Sternen
Feriendörfer und Campings mit 3 Sternen
Öffentliche Betriebe der 1. und 2. Kategorie 
1.018,40 Euro
Kategorie D
4-Sterne-Betriebe mit 10 oder weniger Fernsehgeräten
3-Sterne-Betriebe mit 10 oder weniger Fernsehgeräten
Betriebe mit 1 oder 2 Sternen
Öffentliche Betriebe der 3. und 4. Kategorie; Zimmervermieter  
407,35 Euro
Kategorie E
Beherbergungsbetriebe der Kategorien A/B/C/D, die nur über ein einziges Fernsehgerät verfügen.
203,70 Euro
Einheitstarif für Radio
Für Betriebe, die kein Fernsehgerät haben.
29,94 Euro


Rai-Abonnement für Privatwohnung
Die Rai-Gebühr über 90 Euro für die Privatwohnung wird auch dieses Jahr wieder automatisch über die Stromrechnung fakturiert (sofern man einen eigenen Stromanschluss für den privaten Haushalt hat) und ist zusätzlich zum Sonderabonnement für den Betrieb geschuldet.
Wer für den privaten Haushalt hingegen keinen eigenen Stromanschluss besitzt, sondern lediglich einen betrieblichen Stromanschluss hat, ist verpflichtet, die private Rai-Gebühr eigenmächtig über das Modell F24 ebenfalls innerhalb 31. Januar 2020 einzuzahlen.

Interessierte finden unter www.abbonamenti.rai.it die geltenden Bestimmungen im Detail.

DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Konverto