HGV-Newsletter vom 01.10.2019 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Südtirol Transfer bedient rund 10.000 Haltestellen in Südtirol

7.11.2019 – Südtirols Gäste können seit Anfang Oktober noch komfortabler mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Der Südtirol Transfer, ein flächendeckender Anschluss-Shuttle, bringt sie vom Zug- oder Busbahnhof zum Urlaubsquartier.


Südtirol in seiner Positionierung als nachhaltige Region stärken, den Individualverkehr reduzieren und vor allem eine lückenlose Mobilitätskette zur Unterkunft schaffen; das sind die drei Ziele des landesweiten Dienstes Südtirol Transfer. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt, das von IDM Südtirol angestoßen, vom HGV unterstützt, vom LTS mitgetragen und vom Busunternehmen Silbernagl umgesetzt wurde.

Landesweit und unkompliziert
Von den Zughaltestellen Bozen, Brixen, Meran, Mals, Bruneck und Innichen sowie den Fernbushaltestellen Bozen, Meran, Klausen, Vahrn und Sterzing bringen die Sammeltransfers die Gäste zu ihren Unterkünften und wieder zurück. Und dies möglichst rasch, mit wenig Umsteigevorgängen und Wartezeiten. 
Jeder Beherbergungsbetrieb – gewerblich wie nicht gewerblich –  stellt eine eigene Haltestelle dar. Somit werden rund 10.000 Haltestellen bedient.

Über ein dreisprachiges Online-Buchungssystem können Gäste ab sofort bequem ihre Transfers zu ihrer Unterkunft buchen.

Südtirol Transfer bewerben
Damit der Südtirol Transfer auch entsprechend genutzt wird, sind auch Sie als Gastgeber sowie die Tourismusvereine gefordert. Der HGV ersucht Sie darum, die Informationen über den Dienst Südtirol Transfer zu bewerben.
• Bauen Sie dafür den Link www.suedtiroltransfer.com auf Ihrer Website ein.
• Bewerben Sie das Projekt Südtirol Transfer auf Ihren Social-Media-Kanälen.
• Setzen Sie den Link www.suedtiroltransfer.com in Ihre E-Mail-Signatur.
• Bewerben Sie den Südtirol Transfer in Ihren Newsletters.
• Bauen Sie eine Information zum Südtirol Transfer auch in Ihren Hotel-Prospekten ein.
• Gäste sollen bei jeder Gelegenheit auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht werden (E-Mail, Telefon, Rezeption), mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und in Südtirol den Anschluss-Shuttle Südtirol Transfer zu nutzen.

Hier finden Sie das Logo von Südtirol Transfer!

Einen Vorschlag, wie das Projekt Südtirol Transfer beworben werden kann, erhalten Sie hier!
Weitere Infos unter www.suedtiroltransfer.com

 
no news_id given
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it