HGV-Newsletter vom 10.03.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Öffentliches Leben im gesamten Staatsgebiet stark eingeschränkt - neue Maßnahmen für Gastbetriebe

10.3.2020 – Ministerpräsident Conte hat im gestern erlassenen Dekret betreffend die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus auf ganz Italien die Maßnahmen für Sperrgebiete ausgedehnt. Diese gelten vorläufig bis zum 3. April 2020.


Das bedeutet im Konkreten
Seit heute ist die Einreise nach Italien bzw. die Bewegung von Personen innerhalb des Staatsgebietes nur mehr in ganz bestimmten Fällen zulässig. Alle Personen, die sich auf dem Staatsgebiet aufhalten, dürfen sich nur mehr aus nachgewiesenen Arbeitsgründen, aus Gesundheitsgründen und aus anderen nachgewiesenen Notwendigkeiten frei bewegen. Diese Einschränkung gilt auch für die Urlaubsgäste, welche sich momentan in einem Beherbergungsbetrieb in Südtirol aufhalten. Gäste dürfen vom Urlaubsort zu ihrem Wohnsitz zurückkehren.
Bei einer eventuellen Kontrolle muss das beiliegende Formular, in welchem die Gründe für die Bewegung der Personen angeführt werden, vorgewiesen werden.
Hier finden Sie das Formular in deutscher Sprache!
Hier finden Sie das Formular in italienischer Sprache!

Dieses Formular müssen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gastbetriebe benützen, welche aus oben angeführten Gründen unterwegs sind.
 
Restaurants und Bars dürfen nur von 6 Uhr bis 18 Uhr geöffnet halten
Seit heute dürfen öffentliche Restaurants und Bars nur mehr von 6 Uhr bis 18 Uhr offenhalten. Während der Öffnungszeit hat der Betreiber/die Betreiberin dafür zu sorgen, dass der Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen den Gästen eingehalten wird. Bei Missachtung dieser Vorschriften wird die Schließung des Betriebes angeordnet.
Den Lieferservice nach Hause dürfen jene Betriebe weiterhin auch nach 18 Uhr durchführen, welche diese Dienstleistung auch bisher schon angeboten haben, d. h. eine entsprechende Tätigkeitsbeginn-Meldung/DIA bei der Sanitätseinheit eingereicht haben. Bei der Lieferung darf kein persönlicher Kontakt zustande kommen.

Die Verabreichung von Speisen und Getränken, ausschließlich an Hausgäste, ist auch nach 18 Uhr zulässig. Auch hier ist der Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen den Personen einzuhalten.

Wellnessabteilungen, Schwimmbäder und Fitnessräume in Hotels
Bis zum 3. April 2020 sind zudem die Wellnessabteilungen, Schwimmbäder und Fitnessräume in Hotels, auch für Hausgäste, geschlossen zu halten.

 
 

Neues Verfahren für die Beantragung des Arbeitslosengeldes

10.3.2020 – Die vorzeitige Schließung von Betrieben hat zur Folge, dass eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nun gleichzeitig den Antrag um Arbeitslosengeld stellt. Um den Andrang in den Arbeitsämtern zu bewältigen und die verordneten staatlichen Sicherheitsvorkehrungen einhalten zu können, wurde die Arbeitsweise der Arbeitsämter neu geregelt.


In diesem Dokument erfahren Sie die Bestimmungen zum neuen Verfahren zur Beantragung des Arbeitslosengeldes.

Wir ersuchen Sie, die neue Vorgehensweise den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren sowie einzuhalten.

 
 

März-Ausgabe der HGV-Zeitung erschienen

10.3.2020 – In diesen Tagen erhalten Sie die März-Ausgabe der HGV-Zeitung. Bei Drucklegung Anfang letzter Woche waren die inzwischen getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus noch nicht bekannt. Deshalb werden in der HGV-Zeitung Veranstaltungen und Tagungen vorgestellt, die wir inzwischen leider absagen mussten. Ebenso ist die Empfehlung nicht enthalten, die Beherbergungsbetriebe vorzeitig zu schließen.


Wir ersuchen um Verständnis.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it