HGV-Newsletter vom 28.05.2019 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Elektronische Registrierkassen – Termin beachten

28.5.2019 - Mittlere und größere Unternehmen müssen ab 1. Juli die Tageseinnahmen online übermitteln. Für die restlichen Betriebe trifft dies erst ab 1. Januar 2020 zu. Die HGV-Steuerberatung empfiehlt, rechtzeitig mit dem Kassen- bzw. Hotelsoftwareanbieter in Kontakt zu treten.


Foto: fotolia

Es wird daran erinnert, dass für Unternehmen mit einem Vorjahresumsatz von mehr als 400.000 Euro die Tageseinnahmen ab 1. Juli 2019 in elektronischer Form an die Agentur der Einnahmen übermittelt werden müssen. Gleichzeitig werden auch die Steuerquittungen in Papierform abgeschafft.
Sollten Sie somit in dieser Angelegenheit noch keine Vorkehrungen getroffen haben, so empfehlen wir Ihnen, sich umgehend mit Ihrem Kassen- oder Hotelsoftwareanbieter bezüglich der technischen Anpassung eines bestehenden Systems bzw. einer technischen Lösung bei einer notwendigen Neuanschaffung in Verbindung zu setzen.
In der Zwischenzeit sollte die notwendige Ermächtigung für die Übermittlung der Tagesinkassi (Akkreditierung) bei der Agentur der Einnahmen eingeholt werden, sodass der Techniker die elektronische Registrierkasse jederzeit anbinden kann. Die genannte Ermächtigung kann über den zuständigen Steuerberater eingeholt werden.
Sobald das Kassensystem angebunden ist, muss ein eigener QR-Code über den persönlichen Bereich bei der Agentur der Einnahmen erstellt und sichtbar an der Registrierkasse angebracht werden. Auch die Erstellung und die Zusendung des QR-Codes übernimmt in der Regel der Steuerberater.

Sollten Sie Kunde der HGV-Steuerberatung sein, werden die genannten Ermächtigungen und Erstellungen direkt vom zuständigen HGV-Steuerberatungsbüro veranlasst.

 
 

Treffpunkt Wirtschaft: Ziele, Perspektiven & Herausforderungen – drei Veranstaltungen im Juni

13.6.2019 – „Treffpunkt Wirtschaft: Ziele, Perspektiven und Herausforderungen“ heißt eine Veranstaltungsreihe, welche am 19., 20., und 26. Juni in Freienfeld, Bozen und Brixen durchgeführt wird.


Die beiden Landesräte Philipp Achammer und Arnold Schuler stellen dabei ihre politischen Ideen für die Entwicklung Südtirols vor und möchten im Rahmen eines offenen Austauschs auch die Erwartungen der Unternehmerinnen und Unternehmer an die Politik kennenlernen.

Die Veranstaltungen finden an folgenden Terminen jeweils von 8 Uhr bis 9.30 Uhr statt:  

Mittwoch, 19. Juni, in der Firma Intercom Dr. Leitner, Freienfeld
Donnerstag, 20. Juni, im NOI Techpark in Bozen
Mittwoch, 26. Juni, im Restaurant Brix 0.1 in Brixen

Weitere Infos können Sie hier nachlesen.

 
 

IDM-Infoveranstaltung: Gesundheit am Arbeitsplatz

28.5.2019 – Am Mittwoch, 5. Juni, findet die IDM-Informationsveranstaltung „Gesundheit am Arbeitsplatz“ in der Handelskammer in Bozen statt. Beginn ist um 8.30 Uhr.


Produktivität, Kreativität und die Verbesserung der Unternehmenskultur beeinflussen den Erfolg eines Unternehmens wesentlich. Professionelles Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz hilft, diese Erfolgsfaktoren zu verstärken.
Bei dieser Veranstaltung von IDM Südtirol erhalten Sie Impulse für innovative, erfolgssteigernde Ansätze in Ihrem Unternehmen, die Ihnen helfen, Talente und Fachkräfte zu gewinnen und das Engagement Ihrer Mitarbeiter zu steigern.

Zielgruppe
Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Mitarbeiter und alle am Thema interessierten Personen.

Anmeldeschluss ist Freitag, 31. Mai.

Hier finden Sie das detaillierte Programm.
Hier können Sie sich anmelden.

 
 

Giro d’Italia: Straßensperren und Verkehrsbehinderungen

28.5.2019 – Im Rahmen der 17. Etappe des Giro d’Italia „Commezzadura (TN) – Antholz“ überqueren die Teilnehmer am Radrennen am Mittwoch, 29. Mai, den Mendelpass und fahren dann nach Eppan, Bozen, Brixen, Pfalzen, Bruneck bis nach Antholz.


In der Provinz Bozen erfolgt die Durchfahrt der Radfahrer zwischen 13.45 Uhr und 17.30 Uhr. Die Straßensperren erfolgen bereits 2 Stunden vor der angesetzten Durchfahrt der Rennradfahrer.
Am Mittwoch, 29. Mai, findet erstmals auch ein E-Bike-Rennen (Giro E) statt. Diese Radfahrer werden vom Waltherplatz in Bozen um 10 Uhr starten und dieselbe Strecke nach Antholz fahren.
Am Donnerstag, 30. Mai, findet die 18. Etappe des Giro d’Italia („Olang – Santa Maria di Sala (VE)” statt. Die Rennradfahrer werden von Olang starten und nach Toblach, Im Gemärk und weiter in die Provinz Belluno fahren. In der Provinz Bozen erfolgt die Durchfahrt der Radfahrer zwischen 12 Uhr und 13 Uhr. Die Straßensperren erfolgen bereits 2 Stunden vor der angesetzten Durchfahrt der Rennfahrer.
Informationen zu den beiden Etappen des Giro d’Italia gibt es hier (siehe Info „Streckenverlauf zum Download“).

Erhöhtes Verkehrsaufkommen
Angesichts des Giro d'Italia ist besonders am 29. Mai mit Verkehrsbehinderungen, Staus, Ausfall von einzelnen Linien der öffentlichen Busse usw. zu rechnen. Aufgrund des Feiertages (Christi Himmelfahrt) am Donnerstag, 30. Mai 2019, in unseren Nachbarländern Österreich, Deutschland und Schweiz ist zusätzlich mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
Allen Verkehrsteilnehmern wird deshalb geraten, die Reisen frühzeitig zu planen, genügend Fahrtzeit einzuplanen und sich noch vor der Fahrt über die Straßensperren und über die aktuelle Lage auf Südtirols Hauptverbindungen (Verkehrslage) zu informieren.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it