HGV-Newsletter vom 09.03.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

HGV empfiehlt den Beherbergungsbetrieben vorzeitige Schließung

9.3.2020 – In einer Videobotschaft erläutert HGV-Präsident Manfred Pinzger die Empfehlung, Beherbergungsbetriebe ab Mittwoch, 11. März 2020, bis voraussichtlich Freitag, 3. April 2020, zu schließen. Das Video können Sie hier ansehen: youtu.be/iqFJ0G8wCes. Im Folgenden finden Sie die Aussagen von HGV-Präsident Manfred Pinzger zum Nachlesen.


Geschätzte Mitglieder,
in den letzten Tagen und Stunden haben sich die touristischen Verbände und die Südtiroler Landes- und Gesundheitsbehörden kontinuierlich getroffen, um die Situation rund um die Entwicklung des Coronavirus in Südtirol zu bewerten. Nachdem sich die Lage in Italien, in ganz Europa, aber auch in Südtirol zugespitzt hat, haben der HGV, der Südtiroler Bauernbund (Urlaub auf dem Bauernhof), der Verband der Privatvermieter Südtirols (VPS) und der Verband der Seilbahnunternehmen Südtirol heute Vormittag die Situation erneut bewertet und sich einstimmig für die folgende Empfehlung ausgesprochen:

Die Mitgliedsbetriebe aller Verbände, und somit auch Sie als HGV-Mitglied, werden ersucht, ihren Beherbergungsbetrieb vorzeitig zu schließen und für die Frühjahrssaison später zu öffnen. Dieselbe Empfehlung hat auch der Verband der Seilbahnunternehmen Südtirol für seine Mitglieder getroffen. Das Skikonsortium Dolomiti Superski hat beschlossen, den Betrieb der Aufstiegsanlagen mit kommenden Mittwoch einzustellen. Der Präsident der Ortler Skiarena hat allen angeschlossenen Aufstiegsanlagen ebenso empfohlen, ihren Betrieb ab diesen Mittwoch einzustellen.
Konkret werden somit die Beherbergungsbetriebe und Aufstiegsanlagen ersucht, ihre Tätigkeit ab Mittwoch, 11. März 2020, bis voraussichtlich Freitag, 3. April 2020, einzustellen.

Die Südtiroler Landes- und Gesundheitsbehörden haben diese Entscheidung mit großem Respekt zur Kenntnis genommen im vollen Bewusstsein, dass dies eine einschneidende Maßnahme für Südtirols Tourismus darstellt.

Als Gastgeber und Botschafter Südtirols tragen wir eine besondere Verantwortung. Die Gesundheit der Menschen, der Gäste sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam beschlossen, Verantwortung zu übernehmen. In dieser schwierigen Situation ist es wichtig, dass wir zusammenhalten, und jeder Einzelne von uns ist gefragt, alles zu tun, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Deshalb empfehlen wir unseren Mitgliedern, ihre Beherbergungsbetriebe vorzeitig zu schließen.

Auch Leo Tiefenthaler, Obmann des Südtiroler Bauernbundes, unterstützt diese Empfehlung. Er meint: „Wir haben uns diese Entscheidung wahrlich nicht leichtgemacht, aber jeder ist in dieser schwierigen Phase aufgefordert, Selbstverantwortung zu tragen und alles zu unternehmen, um die Krise einzudämmen. Wir erwarten uns, dass wir von Land und Staat die notwendige Unterstützung erhalten, auch finanziell, um vor allem unsere kleinen Betriebe zu schützen, die von dieser Situation hart betroffen sind.“

Auch Esther Mutschlechner Seeber, Präsidentin des Verbandes der Privatvermieter Südtirol VPS, unterstützt die Entscheidung und meint: „Jetzt müssen wir alle zusammen am Strang ziehen, damit wir unseren Gästen bald wieder dieses unbeschwerte Urlaubserlebnis bieten können.“

Landeshauptmann Arno Kompatscher bewertet die Entscheidung der touristischen Verbände und der Aufstiegsanlagen als Zeichen von größter Verantwortung vonseiten der Tourismustreibenden.

Manfred Pinzger
HGV-Präsident

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it