Covid-19: Erleichterungen bei den Quarantänebestimmungen

13.10.2020 – Das italienische Gesundheitsministerium hat in Abstimmung mit dem technisch-wissenschaftlichen Beirat (Comitato tecnico scientifico, Cts) Erleichterungen bei den Quarantänebestimmungen vorgenommen. Die Quarantänezeit wurde verkürzt und die Anzahl der Tests reduziert. Man folgte dabei einem Vorschlag des Landes Südtirol und weiterer Regionen.

Der HGV hat sich auf Landesebene ebenso dafür eingesetzt. Die Regelung lautet nun wie folgt:

  • Bei symptomatisch positiven Fällen endet die Quarantäne nach mindestens 10 Tagen, wenn ein negativer Molekulartest (PCR-Test) vorliegt, der frühestens 3 Tage nachdem die Person symptomfrei ist, gemacht werden kann (10 Tage, davon mindestens 3 Tage symptomfrei + PCR-Test).
  • Bei asymptomatisch positiven Fällen endet die Quarantäne nach 10 Tagen, wenn ein negativer Molekulartest (PCR-Test) vorliegt (10 Tage + PCR-Test).
  • Für enge Kontakte von infizierten Personen endet die Quarantäne entweder nach 14 Tagen ab dem Tag des letzten Kontaktes mit der infizierten Person oder nach 10 Tagen ab dem letzten Kontakt mit der infizierten Person, wenn ein am 10. Tag durchgeführter negativer Antigen-Test oder PCR-Test vorliegt (10 Tage + Antigen-Test oder PCR-Test).
DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Konverto