Auswirkungen der Parkordnung diskutiert

Ortsversammlung in Ulten abgehalten – Ausbau des Wegenetzes besprochen - Tunneleröffnung im Juni
12.6.2019 – Von einigen interessanten Aktivitäten, vor allem im Bereich der Gastronomie, konnte Ortsobmann Roland Schwienbacher anlässlich der Jahresversammlung der Ortsgruppe Ulten des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) beim Gasthaus „Eggwirt“ berichten.
Von links: Ortsobmann Roland Schwienbacher, Ortsausschussmitglied Ulrike Bertagnolli, Bürgermeisterin Beatrix Mairhofer und HGV-Vizedirektor Raffael Mooswalder.

Von links: Ortsobmann Roland Schwienbacher, Ortsausschussmitglied Ulrike Bertagnolli, Bürgermeisterin Beatrix Mairhofer und HGV-Vizedirektor Raffael Mooswalder.

Die Ultner Lammwochen, welche bereits zum 19. Mal veranstaltet wurden und somit einen festen Platz im Gourmetkalender des Tales und der Umgebung haben, waren wieder von Erfolg gekrönt und werden heuer die nächste Auflage erleben. Hierbei gilt es besonders die enge Zusammenarbeit mit der örtlichen Bauernschaft zu erwähnen, die damit spürbar Authentizität vermittelt. Das Gondeldinner und der Bergtisch in St. Pankraz waren weitere kulinarische Highlights. Stolz berichtete der Ortsobmann, dass die diesjährigen Südtiroler Wattkönige aus dem Ultental kommen. Kritisch ging der Schwienbacher mit der Reform der Tourismusförderung ins Gericht. Unverständlich sei vor allem, dass St. Walburg nicht mehr als touristisch gering entwickelt eingestuft wurde und demzufolge gegenüber den anderen Fraktionen und Ortsteilen benachteiligt ist. Schwienbacher bedankte sich abschließend bei der Gemeindeverwaltung und dem Tourismusverein für die gute Zusammenarbeit.
HGV-Vizedirektor Raffael Mooswalder referierte zu den Bestimmungen und Änderungen im Parkplan und der Parkordnung des Nationalparkes Stilfserjoch, welchem auch ein Teil der Gemeinde Ulten angehört. Zumal die endgültige Fassung der Parkordnung ein weiteres Mal aufgeschoben ist, bestehe die Möglichkeit, noch Vorschläge und Verbesserungswünsche einzubringen.
Bürgermeisterin Beatrix Mairhofer ging in ihren Grußworten auf einige Projekte ein, welche vor allem für den Tourismus von Wichtigkeit sind. In erster Linie nannte sie die Eröffnung des neuen Tunnels am 19. Juni, welcher mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss mit sich bringen sollte. Bis zum „Ultner Höfelauf“ sollte auch der lang erwartete Rundweg um den Zoggler Stausee fertig sein. Als Folge des Windwurfes vom vergangenen Herbst hat die Gemeindeverwaltung beschlossen, das Wegenetz in der Talsohle auszubauen, damit in Zukunft derartige Einschränkungen vermieden werden können, informierte die Bürgermeisterin.
Im Fachteil der Versammlung referierte Roman Viertler von der HGV-Steuerberatung zu den Neuerungen im Bilanzgesetz und insbesondere zur elektronischen Fakturierung bzw. Übermittlung der Tageseinnahmen.
Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über aktuelle rechtliche Bestimmungen über die Möglichkeit zur Absolvierung der Arbeitssicherheitskurse für Mitarbeiter mittels e-learning und die derzeit geltenden Möglichkeiten und Bestimmungen bei Förderungen.

DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Raiffeisen OnLine