HGV-Newsletter vom 15.01.2019 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Rai-Gebühr 2020: Erneuerung des Sonderabonnements für TV und Radio

16.1.2020 – Auch für das Jahr 2020 ist wieder die Rai-Gebühr für Radio- und Fernsehgeräte in gastgewerblichen Betrieben geschuldet. Wie bereits in der Vergangenheit, wurden die Gebühren auch dieses Jahr nicht angehoben. Die Einzahlungsfrist endet am Freitag, 31. Januar 2020.


Die Erinnerung zur Zahlung der Rai-Gebühr erfolgt heuer erstmals über die PEC-E-Mailadresse. Es wird daher empfohlen, das PEC-Postfach regelmäßig zu prüfen.

Die Zahlung kann weiterhin mittels zugestelltem Posterlagschein, mittels Banküberweisung oder mittels SEPA-Dauerauftrag abgewickelt werden. Damit der SEPA-Dauerauftrag allerdings für das Jahr 2020 aktiv ist, muss dieser fristgerecht innerhalb November 2019 beantragt worden sein. In diesem Fall erhalten Sie dennoch ein Schreiben der Rai mit entsprechendem Posterlagschein mit den Vermerken „Addebito S.B.F. su C/C presso…“ mit Angabe der eigenen Bank sowie „Bollettino da non utilizzare“. Da der geschuldete Betrag zum Zahlungstermin direkt vom Bankkonto abgebucht wird, ist der Posterlagschein nicht zu berücksichtigen.
Der bezahlte Posterlagschein bzw. im Falle der SEPA Abbuchung gilt der erhaltene Posterlagschein als Rechnung.

Die Rai-Gebühren 2020 für Radio- und Fernsehgeräte:

Kategorie A
5-Sterne-Betriebe mit 100 und mehr Zimmern

6.789,40 Euro

Kategorie B
5-Sterne-Betriebe mit 26 bis 99 Zimmern
Residences mit 4 Sternen
Feriendörfer und Campings mit 4 Sternen
Öffentliche Betriebe der Luxuskategorie

2.036,83 Euro

Kategorie C
5-Sterne-Betriebe mit 25 und weniger Zimmern
4-Sterne-Betriebe mit mehr als 10 Fernsehgeräten
3-Sterne-Betriebe mit mehr als 10 Fernsehgeräten
Residences mit 3 Sternen
Feriendörfer und Campings mit 3 Sternen
Öffentliche Betriebe der 1. und 2. Kategorie 

1.018,40 Euro

Kategorie D
4-Sterne-Betriebe mit 10 oder weniger Fernsehgeräten
3-Sterne-Betriebe mit 10 oder weniger Fernsehgeräten
Betriebe mit 1 oder 2 Sternen
Öffentliche Betriebe der 3. und 4. Kategorie; Zimmervermieter  

407,35 Euro

Kategorie E
Beherbergungsbetriebe der Kategorien A/B/C/D, die nur über ein einziges Fernsehgerät verfügen.

203,70 Euro

Einheitstarif für Radio
Für Betriebe, die kein Fernsehgerät haben.

29,94 Euro


Rai-Abonnement für Privatwohnung
Die Rai-Gebühr über 90 Euro für die Privatwohnung wird auch dieses Jahr wieder automatisch über die Stromrechnung fakturiert (sofern man einen eigenen Stromanschluss für den privaten Haushalt hat) und ist zusätzlich zum Sonderabonnement für den Betrieb geschuldet.
Wer für den privaten Haushalt hingegen keinen eigenen Stromanschluss besitzt, sondern lediglich einen betrieblichen Stromanschluss hat, ist verpflichtet, die private Rai-Gebühr eigenmächtig über das Modell F24 ebenfalls innerhalb 31. Januar 2020 einzuzahlen.

Interessierte finden unter www.abbonamenti.rai.it die geltenden Bestimmungen im Detail.

 
 

Gastlichkeit in Südtirol: Kurz-Workshop „Angewandte Psychologie am Gast“ am 31. Januar 2019 in Bozen

15.1.2019 – Am Donnerstag, 31. Januar 2019, organisiert der Verein Gastlichkeit in Südtirol von 9 Uhr bis 13 Uhr den Kurz-Workshop „Angewandte Psychologie am Gast“ im Hotel Eberle in Bozen. Referentin ist die Hotelmanagerin und Wirtschaftspsychologin Ines Zorn.


In diesem Kurz-Workshop erhalten Sie Einblick in die unterschiedlichen Erwartungshaltungen rund um den Service und reflektieren Ihre Rolle und Aufgabe. Sie erfahren, wie Sie mit „schwierigen“ Gästen psychologisch richtig umgehen können. Die routinierte Hotelmanagerin gibt Praxistipps für gelungene Körpersprache und Kommunikation im Service.
Zielgruppe sind Mitarbeitende und Führungskräfte im Service.

Hier können Sie sich für den Workshop anmelden! 

 
 

Letzte Gelegenheit: HGV-Frühjahrsreise nach Jordanien vom 7. bis 12. Mai 2019 – Anmeldeschluss 7. März 2019 – Restplätze verfügbar

5.3.2019 – Die diesjährige HGV-Frühjahrsreise nach Jordanien findet vom 7. bis zum 12. Mai 2019 statt. An der Reise können HGV-Mitglieder aller Bezirke sowie auch Nicht-HGV-Mitglieder teilnehmen. Es sind noch Restplätze vorhanden. Neuer Anmeldeschluss ist der 7. März.


Amman, die Hauptstadt Jordaniens, präsentiert sich als eine faszinierende Stadt voller Kontraste – eine perfekte Mischung aus Alt und Neu, inmitten einer hügeligen Landschaft mit der Wüste auf der einen Seite und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen.
Weiters wird die Stadt Madaba erkundet sowie der Berg Nebo. Von hier aus bietet sich ein faszinierender Ausblick über das Jordantal, das Tote Meer und bis hin nach Israel.

Ein Highlight der Reise ist die Felsenstadt Petra, eine der größten und schönsten archäologischen Stätten der Welt. Ein Ganztagesausflug ermöglicht einen Blick auf die Schatzkammer zu werfen, deren hoch aufragende Fassade mit prächtigen Säulen geschmückt ist, sowie das Theater, die Königsgräber, den Großen Tempel und die Petra-Kirche zu besichtigen.
Ein Tag steht ganz im Zeichen des Entspannens am Toten Meer. Die größte Attraktion ist das warme, wohltuende, hochkonzentrierte Salzwasser selbst.

Infos zur Anmeldung
Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt 1.635 Euro, der Einzelzimmerzuschlag 299 Euro.
Anmeldeschluss ist der 7. März 2019.
Weitere Informationen zur Reise erteilt Michaela Mair vom Reisebüro DB Schenker in Bozen (michaela.mair@dbschenker.com, Tel. 0471 549 761)

 
 

Elektro Marschall bietet Ladestationen zum Vorzugspreis für HGV-Mitglieder

15.1.2019 – Durch ein Abkommen mit Elektro Marschall aus Girlan wird HGV-Mitgliedern ein Rabatt von sieben Prozent auf die Lieferung, Montage, Anschluss und Inbetriebnahme einer Ladestation für Elektroautos bzw. eines Mehrlade-Systems gewährt.


Das Unternehmen Elektro Marschall aus Girlan hat sich auf die Installation von Ladestationen für Elektroautos spezialisiert. Diese werden an die Wand montiert und sind für alle gängigen Elektroautos benutzbar. Es gibt sie in einfacher Ausführung bis hin zu WLAN- und ethernetfähigen Anschlüssen, die in ein Hotelnetzwerk integriert werden können. Mit einer Zusatzsoftware ist es damit möglich, mehrere Ladepunkte zu steuern, zu überwachen und abzurechnen. Der Gastwirt kann so entscheiden, welcher Gast zu welcher Zeit kostenlos oder kostenpflichtig den Anschluss benützen kann.
Elektro Marschall vertraut auf die Produkte von KEBA, dem führenden Hersteller von Auto-Ladestationen aus Österreich. Elektro Marschall ist als einziger Betrieb in Südtirol lizenziert, Ladestationen für Tesla-Fahrzeuge zu installieren.

Weitere Infos finden Sie auf der HGV-Website.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it