HGV-Newsletter vom 18.08.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Maskenpflicht ab 18 Uhr im Freien auf öffentlichen Flächen und öffentlich zugänglichen Orten – Tanzaktivitäten ausgesetzt

18.8.2020 – Mit der Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 35 vom 17. August 2020 hat Landeshauptmann Arno Kompatscher die staatlichen Bestimmungen bezüglich der Ausdehnung der Maskenpflicht ab 18 Uhr im Freien auf öffentlichen Flächen und der Öffentlichkeit zugänglichen Orten, auf denen sich Menschenansammlungen bilden können, und der Aussetzung der Tanzaktivitäten übernommen.


Die Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmanns sieht vor, dass in den Außenbereichen von öffentlich zugänglichen Orten und Räumlichkeiten, in denen sich leicht Menschenansammlungen bilden können, zwischen 18 Uhr abends und 6 Uhr morgens ein Schutz der Atemwege zu tragen ist. Dies gilt auch für die Außenbereiche von Schank- und/oder Speisebetrieben bzw. Mischbetrieben, wie beispielsweise Gastgärten und Terrassen. An den Tischen im Freien muss hingegen weiterhin kein Schutz der Atemwege getragen werden.
Die Pflicht zum Tragen eines Schutzes der Atemwege zwischen 18 Uhr und 6 Uhr besteht zudem auf allen öffentlichen Flächen im Freien, auf denen sich aufgrund der dortigen Gegebenheiten leicht Menschenansammlungen bilden können.

Weiters wurden die Tanzaktivitäten im Freien und in geschlossenen Räumen, in Diskotheken, in Tanzsälen und ähnlichen Lokalen, die zur Unterhaltung bestimmt sind, in Freibädern, in Badeanstalten, an den Stränden und in Beherbergungsbetrieben oder in anderen, der Öffentlichkeit zugänglichen Räumlichkeiten ausgesetzt.
Das bedeutet, dass Diskotheken und Unterhaltungslokale weiterhin unter Einhaltung der spezifischen Bestimmungen für die Diskotheken geöffnet halten dürfen, das Tanzen der Gäste hingegen nicht erlaubt ist.

Auch Musikveranstaltungen ohne Tanz sind in Beherbergungsbetrieben bzw. in Schank- und/oder Speisebetrieben unter Einhaltung der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus zulässig.
Auch private Veranstaltungen in Beherbergungsbetrieben, Schank- und/oder Speisebetreiben, wie z. B. Hochzeiten, sind weiterhin möglich, allerdings darf dabei nicht getanzt werden.

 
 

Vorsicht: Zechpreller unterwegs

18.8.2020 – Derzeit ist ein Zechpreller in Südtirol unterwegs. Es handelt sich dabei um den Mann C. M., geboren am 26.07.1984 in Bukarest, Rumänien, wohnhaft in Trient.


Der Mann ist ca. 1,69 m groß, hat kurze, dunkle Haare und hat kürzlich eine Nacht in einem Hotel in Taufers im Münstertal verbracht. Der Mann ist ohne zu bezahlen abgereist.

Sollte sich diese Person in Ihrem Betrieb einquartieren wollen, empfehlen wir, den gesamten Übernachtungspreis im Voraus zu verlangen.

Weitere Informationen erhalten Sie von der HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760.

 
 

HGV-Herbstreise nach Ischia von 16. bis 24. November 2020

18.8.2020 – Die diesjährige Herbstreise des HGV-Bezirkes Bozen und Umgebung führt von 16. bis 24. November nach Ischia. HGV-Mitglieder aller Bezirke können an dieser Reise teilnehmen. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 27. August.


Wellnessliebhaber kommen bei dieser HGV-Reise voll auf ihre Kosten: Direkt über dem Meer befinden sich rund um die Insel Ischia die berühmten Thermalgärten. In den heißen Quellen der vielen großen und kleinen Thermalbecken erlebt man Entspannung pur inmitten einer spektakulären Naturkulisse. Natürlich dürfen der Besuch von Neapel und ein Ausflug an die amalfitanische Küste nicht fehlen.
Übernachtet wird im Fünf-Sterne-Hotel Terme Manzi in Casamicciola.

Termin:
16. – 24. November 2020

Kosten:
Person/DZ: 1.765 Euro
EZ-Zuschlag: 410 Euro

Anmeldeschluss:
27. August 2020

Weitere Informationen und Buchung:
Reisebüro Schenker, Bozen, Tel. 0471 549 761, E-Mail: michaela.mair@dbschenker.com

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it