HGV-Newsletter vom 20.11.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

HGV-Parteienverkehr ist bis auf Weiteres ausgesetzt

20.11.2020 – Zum Schutz der Mitglieder und Dienstleistungskunden sowie der HGV-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter ist der Parteienverkehr in den HGV-Büros von Bozen, Meran, Schlanders, Brixen und Bruneck bis auf Weiteres ausgesetzt.


Die HGV-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sind weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar und stehen für Auskünfte und Beratungen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Die allgemeinen Sprechstunden (etwa des Patronates 50&PIÙ Enasco sowie der HGV-Verbandssekretäre) sind ebenso ausgesetzt. Die jeweiligen Verbandssekretäre sind jederzeit telefonisch erreichbar. Die Enasco-Mitarbeiter führen ihre Beratungen gerne auch telefonisch (Tel. 0471 310 316) durch.

 
 

Erneuerung des „Patentino“ ist innerhalb 30. November 2020 zu beantragen

20.11.2020 – Mit Jahresende verfallen zahlreiche Ermächtigungen zum Zigarettenverkauf – „Patentino“ – und müssen entsprechend erneuert werden. Alle Inhaber eines am 31. Dezember 2020 auslaufenden „Patentino“ müssen daher innerhalb Montag, 30. November 2020, den Antrag auf Erneuerung desselben an das Bezirksinspektorat des staatlichen Monopolamts in Trient auf dem Postweg (Einschreiben mit Rückantwort) übermitteln.


Dem mit einer Stempelmarke zu 16 Euro versehenen Antrag müssen zwei Erklärungen beigelegt werden.
Die erste Erklärung ist vom „Patentino“-Inhaber auszufüllen und muss Folgendes beinhalten:

  • den aus dem Register U88/PAT hervorgehenden Wert der im Jahr 2019 eingekauften Tabakwaren,
  • die Öffnungszeiten des Betriebes,
  • den Ruhetag,
  • die Art der Tätigkeit,
  • das Betriebseinkommen der letzten zwei Steuerjahre,
  • die Anzahl der Kassenzettel für die Jahre 2018 und 2019,
  • die Information darüber, ob bei der nächstgelegenen Tabaktrafik ein Zigarettenautomat installiert ist und ob Steuerstreitigkeiten behängen und/oder Zahlungsverzug gegenüber der Staatskasse besteht.


Dieser Erklärung ist ein gültiger Personalausweis des „Patentino“-Inhabers beizulegen sowie eine Kopie der Seiten „RN“ und „VE“ der letzten zwei Steuererklärungen.

Die zweite Erklärung ist vom zugewiesenen Tabaktrafikanten auszufüllen und muss den aus dem Register U88/PAT hervorgehenden Wert der im Jahr 2019 eingekauften Tabakwaren beinhalten sowie die Daten des ersten und letzten Bezugs im Jahr 2019. Die Erklärung muss vom Tabaktrafikanten mit seinem Stempel und seiner Unterschrift versehen werden und eine Kopie seines gültigen Personalausweises muss beigelegt werden.

Die Vorlage für den Antrag auf Erneuerung des „Patentino“ samt Vorlage für die Erklärungen können Sie hier herunterladen.

Wird der Antrag auf Erneuerung des „Patentino“ vom staatlichen Monopolamt positiv behandelt, so erhält man eine schriftliche Mitteilung des Monopolamtes. Nach Erhalt dieser Mitteilung muss auf dem Original des „Patentino“ erneut eine Stempelmarke zu 16 Euro angebracht werden.

Hinweis: Es gilt zu überprüfen, ob die Gültigkeit des „Patentino“ tatsächlich mit Ende des Jahres ausläuft oder ob ein anderes Ablaufdatum auf der Ermächtigung angegeben ist.
Es ist nämlich durchaus möglich, dass das „Patentino“ auch erst im Laufe des nächsten Jahres verfällt. Die Fälligkeit des „Patentino“ muss also nicht unbedingt mit Jahresende übereinstimmen!
Sollte dies der Fall sein, ist der Antrag auf Erneuerung 30 Tage vorher einzureichen.

Wird die Erneuerung des „Patentino“ nicht fristgerecht dem Monopolamt übermittelt, geht dieses davon aus, dass der Zigarettenverkauf eingestellt worden ist und entzieht das „Patentino“.

Für weitere Informationen steht die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760 oder recht@hgv.it zur Verfügung.

 
 

Nutzen Sie das Webinar-Programm und die Online-Schulungen des HGV

20.11.2020 – Der Bereich Weiterbildung im HGV und die Südtiroler Tourismuskasse (STK) bieten in den Monaten November und Dezember interessante Webinare aus den unterschiedlichsten Bereichen an.


Die Themen und genauen Inhalte finden Sie in diesem Webinar-Folder oder auf der HGV-Website.
Buchen Sie gleich Ihre Weiterbildung, denn Wissen schafft Vorsprung!

Online-Schulungsangebot für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen
Der HGV bietet für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie für deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtige Online-Schulungen aus den Bereichen „Arbeitssicherheit für Arbeitnehmer“, „Hygiene im Lebensmittelbereich“ und „Schutzmaßnahmen und Prävention zum Coronavirus“ an. Nutzen Sie die gegenwärtige Zeit für Weiterbildung und profitieren Sie von den Online-Kursen des HGV.
Hier finden Sie das gesamte Online-Schulungsangebot des HGV.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it