HGV-Newsletter vom 16.11.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Fixkostenbeitrag für Eventdienstleister – Termin für Gesuche wurde bis zum 17. November 2020 wieder geöffnet

16.11.2020 – Die Landesregierung hat kürzlich den Termin für die Einreichung von Gesuchen für Unternehmen wieder geöffnet, welche in besonders von Covid-19 betroffenen Wirtschaftssektoren tätig sind. Dazu gehören neben den Diskotheken auch Unternehmen, die Tätigkeiten durchführen, welche in engem Zusammenhang mit der Durchführung von Events und Veranstaltungen stehen.


Es muss sich dabei um Tätigkeiten für Events und Veranstaltungen mit kommerziellem, Werbe-, kulturellem, religiösem, Sport- oder Unterhaltungscharakter handeln, welche von Privaten oder öffentlichen Körperschaften mit der Beteiligung von mehreren Personen organisiert werden. Darunter fallen Messen, Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Jubiläumsfeiern, Feste, Aufführungen jeder Art und ähnliche Veranstaltungen.
Um diesen Fixkostenbeitrag können Einzelunternehmen, Personen- oder Kapitalgesellschaften und Selbstständige bis Dienstag, 17. November 2020, ansuchen, welche folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Tätigkeit muss vor dem 1. Januar 2019 aufgenommen worden sein und als vorwiegende Tätigkeit ausgeübt werden.
  • Der sich aus der Durchführung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit Events und Veranstaltungen ergebende Umsatz muss mindestens 70 Prozent des gesamten Umsatzes des antragstellenden Unternehmens, welchem dieses angehört, ausmachen. Dieser Umsatz darf nicht weniger als 30.000 Euro laut eingereichter Steuererklärung 2020 betragen.
  • Zudem muss ein Umsatzrückgang von mindestens 60 Prozent im Zeitraum vom 1. März 2020 bis 31. August 2020 gegenüber dem jeweiligen Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnet worden sein.


Für die Bestimmung des Zuschusses werden die in der Anlage aufgelisteten Fixkosten gemäß der letzten eingereichten Steuererklärung (2020) berücksichtigt.
Die Höhe des Zuschusses beträgt:

  • 40 Prozent der Fixkosten im Falle eines Umsatzrückgangs im Zeitraum März 2020 bis August 2020 von 60 bis 70 Prozent im Verhältnis zum Vergleichszeitraum des Vorjahres;
  • 60 Prozent der Fixkosten im Falle eines Umsatzrückgangs im Zeitraum März 2020 bis August 2020 von über 70 bis höchstens 80 Prozent im Verhältnis zum Vergleichszeitraum des Vorjahres;
  • 70 Prozent der Fixkosten im Falle eines Umsatzrückganges im Zeitraum März 2020 bis August 2020 von mehr als 80 Prozent im Verhältnis zum Vergleichszeitraum des Vorjahres.
  • Der Maximale Zuschuss kann 80.000 Euro betragen.


Die Gesuche können noch bis Dienstag, 17. November 2020, an die PEC- Adresse wirtschaft.economia@pec.prov.bz.it übermittelt werden. Hier finden Sie das Formular!

Auf dem Gesuch muss die Nummer der Stempelmarke für 16 Euro aufscheinen und das Gesuch ist entweder mittels digitaler Unterschrift oder händisch zu unterzeichnen. In diesem Fall ist zusätzlich eine Kopie des Ausweises beizulegen.

 
 

Chirurgische Masken zum Sonderpreis – nutzen Sie die Gelegenheit!

11.1.2021 – Durch ein Abkommen mit der Firma Functional aus Bozen erhalten HGV-Mitglieder zertifizierte chirurgische Masken zum Sonderpreis von 0,165 Euro (pro Stück).


Die Mindestbestellmenge beträgt 300 Stück. Ab 1.500 Stück fallen keine Versandkosten mehr an.
HGV-Mitglieder können direkt über eine eigens errichtete Website www.hgvmasken.it ihre Bestellung aufgeben oder die Bestellung mit diesem Bestellformular an bestellung@hgv.it senden.
Die chirurgischen Masken sind in den Farben blau, weiß und schwarz erhältlich.

FFP2-Masken zum Sonderpreis durch HGV-Abkommen
Gastbetriebe, welche FFP2-Masken benötigen, können diese bei der Apotheke Tema in St. Martin in Passeier zum Preis von 1,50 Euro das Stück bestellen: bestellungcovid@gmail.com oder Tel. 320 053 0141.

Nutzen Sie diese Angebote zu den aktuell geltenden Preisen!

Vorsicht vor nicht zertifizierten Schutzmasken
Der HGV weist zudem darauf hin, dass beim Kauf von chirurgischen und FFP2-Masken auf die CE-Kennzeichnung geachtet werden soll. Nur geprüfte und zertifizierte Masken sind gemäß den Bestimmungen zur Arbeitssicherheit zulässig und entsprechen dem Gesundheitsschutz- und Sicherheitsanforderungen der EU-Verordnung über persönliche Schutzausrüstung.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it