Antrag um Verlustbeitrag laut Dekret Neustart wieder möglich

12.2.2021 – Noch bis einschließlich 24. Februar 2021 kann der Verlustbeitrag laut dem Dekret Neustart von jenen eingereicht werden, die das nicht schon innerhalb der ursprünglichen Frist erledigt haben.

Die Einreichung ist nur für Betriebe mit Sitz in einer Gemeinde möglich, die am 31. Januar 2020 als Katastrophengebiet galt und als Berggebiet eingestuft ist. Die Gemeinden Südtirols erfüllen beide Bedingungen.

Der Bonus wird – wie bekannt – aufgrund des Umsatzrückgangs im Monat April 2020 im Vergleich zum selben Monat des Jahres 2019 berechnet, wobei dieser für die Betriebe mit Sitz in Südtirol nicht unbedingt notwendig ist, um den Antrag einreichen zu dürfen.
Betriebe mit einem Umsatz über 5 Millionen Euro im Jahr 2019 sind von der Antragstellung weiterhin ausgenommen.

Die Antragstellung muss direkt über das Portal der Agentur der Einnahmen, unter „Fatture e Corrispettivi“, durch den Unternehmer selbst oder einen delegierten Intermediär erfolgen.

Ihr direkter Kontakt zur HGV-Steuerberatung:

HGV Bozen

HGV Bozen

Schlachthofstraße 59

39100 Bozen

Tel. 0471 317 900

Fax 0471 317 901

steuerberatung.bozen@hgv.it

HGV Brixen

HGV Brixen

Dantestraße 29 - Brixinia Center

39042 Brixen

Tel. 0472 834 732

Fax 0472 209 903

steuerberatung.brixen@hgv.it

HGV Bruneck

HGV Bruneck

Europastraße 3 F

39031 Bruneck

Tel. 0474 555 545

Fax 0474 555 829

steuerberatung.bruneck@hgv.it

HGV Meran

HGV Meran

Gampenstraße 97

39012 Meran

Tel. 0473 233 144

Fax. 0473 213 991

steuerberatung.meran@hgv.it

HGV Schlanders

HGV Schlanders

Kapuzinerstraße 36

39028 Schlanders

Tel. 0473 620 281

Fax 0473 621 264

steuerberatung.schlanders@hgv.it


DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Konverto