Bio-Fair-Südtirol: Veranstaltung über biologisch, faire und regionale Produkte für das Hotel- und Gastgewerbe

Die Konzeptvorstellung für biologisch, faire und regionale Produkte für das Hotel- und Gastgewerbe findet am Donnerstag, 26. Januar, von 15 Uhr bis 19 Uhr im Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung im HGV Bozen statt.

Inhalte

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Aber wie konkret einen Schritt machen? Bioland Südtirol hat ein Konzept mit verschiedenen Partnern (Provinz Bozen, IDM, Eurac, Vitalpina Hotels, Bio Alto, Weltläden, Abcert und HGV) ausgearbeitet, durch das biologische Produkte, je nach Produktverfügbarkeit auch aus Südtirol oder aus Fairem Handel, in Südtirol angeboten, kontrolliert und ausgelobt werden können.

Am 26. Januar wird das Konzept im Gustelier in Bozen vorgestellt. Dabei kommen erfahrene Betriebe aus dem In- und Ausland zu Wort. Anwesend ist u. a. der Direktor der Autostadt Wolfsburg. Die Autostadt Wolfsburg bedient 2,2 Mio. Besucher mit neun Restaurants und ist Silber-Partner des Konzeptes, das auch in Deutschland erfolgreich umgesetzt wird. Aus Südtirol werden die Betriebe Hotel Gitschberg und Hotel Apipura Ritten ihre Motive für die Teilnahme am Konzept Bio-Fair-Südtirol darlegen und über Herausforderungen und Chancen sprechen. Anschließend werden die Themen Logistik und Produktverfügbarkeit besprochen.

Details der Veranstaltung:
Termine:
Mittwoch, 26. Januar 2022
Dauer:
15 Uhr bis 19 Uhr
Ort:
Gustelier - Atelier für Geschmackserfahrung
Kursgebühr:
50 Euro€ + 22% MwSt.
Anmeldeschluss:
21. Januar 2022
Rundum informiert
Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unseren Dienstleistungen.