HGV-Newsletter vom 27.11.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Verlustbeitrag für Restaurantbetriebe – Termin auf 15. Dezember 2020 aufgeschoben

27.11.2020 – Das zuständige Ministerium in Rom hat am den Termin für die Einreichung des Antrags zum Verlustbeitrag für Restaurant- und Hotelbetriebe aufgeschoben. Neuer Termin ist der 15. Dezember 2020.


Der Antrag muss nun entweder in Papierform bei der Post oder online über das Portal www.portaleristorazione.it innerhalb Dienstag, 15. Dezember 2020, eingereicht werden. Dieser Terminaufschub hat auch zur Folge, dass im Antrag nun auch Rechnungen bis zum 15. Dezember 2020 berücksichtigt werden können.
Alle weiteren Bestimmungen (siehe hier) bleiben unverändert.

 
 

Durchführung von Covid-19-Tests auf Anordnung des Gesundheitsbetriebs oder auf Eigeninitiative

27.11.2020 – Der Beschluss der Landesregierung Nr. 795 vom 13. Oktober 2020, Anhang A, legt fest, dass Antigen-Schnelltests, serologische Tests zum Nachweis von Antikörpern und PCR-Tests, die auf Anordnung des Südtiroler Sanitätsbetriebs im Rahmen der Vorsorge- und Überwachungsprogramme öffentlicher Gesundheit durchgeführt werden, kostenlos sind. Für Personen, die aus Eigeninitiative einen Covid-19-Tests machen möchten, gelten festgelegte Tarife. Im Folgenden die Details.


Die Südtiroler Landesregierung hat festgelegt, dass Covid-19-Tests, die im Rahmen der Vorsorge- und Überwachungsprogramme öffentlicher Gesundheit durchgeführt werden, kostenlos sind. Dies gilt auch für Personen, die nicht italienische Staatsbürger sind oder ihren Wohnsitz nicht in Südtirol haben, wie beispielsweise Mitarbeiter im Gastgewerbe aus anderen Regionen Italiens, die keine italienische Staatsbürgerschaft besitzen, sowie Gäste (z. B. im Rahmen der Kontaktverfolgung).

Landesregierung hat Tarife für Covid-19-Tests festgelegt
Falls hingegen jemand aus Eigeninitiative einen Corona-Test bei einem Hausarzt oder in einer Apotheke machen möchte, ohne dazu eine Anordnung vom Südtiroler Sanitätsbetrieb erhalten zu haben, kommen die im Beschluss der Landesregierung Nr. 795 vom 13. Oktober 2020 festgelegten Kosten zum Tragen. Für die beim jeweiligen Hausarzt eingeschriebenen Bürgerinnen und Bürger betragen die Kosten für Antigen-Schnelltests 20 Euro und für einen PCR-Test 72 Euro. Für alle anderen Privatpersonen gelten die Tarife des jeweiligen Arztes.

Hausärzte und Apotheken, welche Antigen-Tests durchführen
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat eine Liste veröffentlicht, in der jene Hausärzte in Südtirol angeführt sind, die Antigen-Tests durchführen. Hier finden Sie die Liste.
Weiters besteht die Möglichkeit, die Antigen-Tests auch bei bestimmten Apotheken in Südtirol zu machen. Die Liste der Apotheken finden Sie hier.

HGV hat Vereinbarung mit Privatklinik Brixsana abgeschlossen
Darüber hinaus hat der HGV ein Abkommen mit der Privatklinik Brixsana abgeschlossen. HGV-Mitglieder können zu Vorzugspreisen Covid-19-Tests durchführen lassen. Dieser Dienst kann auch im jeweiligen Gastbetrieb erfolgen. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.

Private Strukturen, die PCR-Tests und Antigen-Tests durchführen
Der HGV hat zusätzlich Listen von privaten Institutionen erstellt, welche PCR-Tests und Antigen-Tests durchführen.
Hier finden Sie die Liste von privaten Strukturen, die molekularbiologische Tests (PCR-Tests) durchführen.
Hier finden Sie eine Liste von privaten Strukturen, die Antigen-Tests durchführen.

 
 

Achtung: Baufirma mit schlechter Zahlungsmoral – Bezahlung per Vorkasse empfohlen

27.11.2020 – Wie ein Mitglied aus Bozen mitteilt, hat das Unternehmen A.Li.Ve Servizi Srls mit Sitz in San Lucido (Provinz Cosenza, Kalabrien) die Rechnung für die Unterbringung ihrer Arbeiter auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht bezahlt.


Da diese Baufirma nun erneut in dem Mitgliedsbetrieb angefragt hat und somit erneut in Südtirol tätig sein wird, mahnt der HGV zur Vorsicht.

Sollte dieses Unternehmen bei Ihnen buchen, empfehlen wir, den gesamten Preis im Voraus zu kassieren.

Weitere Informationen erhalten Sie von der HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760 oder recht@hgv.it.

 
 

Zertifizierte chirurgische und FFP2-Masken zum Sonderpreis – nutzen Sie die Gelegenheit!

25.3.2021 – Durch die Abkommen mit der Firma Functional aus Bozen und der Apotheke Tema aus St. Martin in Passeier erhalten HGV-Mitglieder zertifizierte chirurgische sowie FFP2-Masken zum Vorzugspreis.


Angebot von Functional GmbH
Chirurgische Masken
HGV-Mitglieder können bei der Firma Functional direkt über die eigens errichtete Website www.hgvmasken.it ihre Bestellung aufgeben oder die Bestellung mit diesem Bestellformular an bestellung@hgv.it senden. Die chirurgischen Masken sind zum Preis von 0,165 Euro das Stück und in den Farben blau, weiß und schwarz erhältlich. Die Mindestbestellmenge beträgt 300 Stück. Ab 1.500 Stück fallen keine Versandkosten mehr an.

FFP2-Masken
Die FFP2-Masken können ebenso direkt über die Website www.hgvmasken.it oder über dieses Bestellformular an bestellung@hgv.it bestellt werden. Die Masken sind zum Preis von 0,65 Euro pro Stück erhältlich. Ab 1.000 Stück erfolgt die Lieferung frei Haus.

Angebot Apotheke Tema
Auch die Apotheke Tema in St. Martin in Passeier bietet zertifizierte chirurgische und FFP2-Masken zum Sonderpreis an. Die chirurgischen Masken sind in den Farben schwarz, weiß und blau zum Preis von 0,25 Euro das Stück erhältlich.
Die FFP2-Masken sind in den Farben weiß und schwarz zu je 0,54 Euro das Stück erhältlich. Bestellungen können an bestellungcovid@gmail.com oder unter Tel. 320 053 0141 aufgegeben werden.

Nutzen Sie diese Angebote zu den aktuell geltenden Preisen!

Vorsicht vor nicht zertifizierten Schutzmasken
Der HGV weist zudem darauf hin, dass beim Kauf von chirurgischen und FFP2-Masken auf die CE-Kennzeichnung geachtet werden soll. Nur geprüfte und zertifizierte Masken sind gemäß den Bestimmungen zur Arbeitssicherheit zulässig und entsprechen den Gesundheitsschutz- und Sicherheitsanforderungen der EU-Verordnung über persönliche Schutzausrüstung. Alle Schutzmasken, welche die HGV-Konventionspartner anbieten, sind zertifiziert und entsprechen den Gesundheitsschutz- und Sicherheitsanforderungen.

 
 

Sendung „Willkommen – Tourismus in Südtirol“ am 29. November 2020

27.11.2020 – Die Touristiker bangen um die heurige Wintersaison, die Völser Gastwirtin Dora Baumgartner ist die Pionierin des Jahres 2020: Darüber berichtet „Willkommen – Tourismus in Südtirol“ am Sonntag, 29. November 2020, um 20.20 Uhr auf Rai Südtirol.


Die Touristiker sind besorgt über die nahe Zukunft. Macht die aktuelle Corona-Pandemie eine Wintersaison möglich? Werden die Infektionszahlen hier und im restlichen Europa soweit sinken, um Reisen wieder zu ermöglichen?
Welchen Stellenwert die Tourismuswirtschaft in Südtirol einnimmt und wie viele Sektoren betroffen sind, das kann man bei „Willkommen“ erfahren.

Dora Baumgartner ist Pionierin des Jahres
Im Portrait wird Dora Baumgartner vorgestellt. Sie wurde von der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen zur Pionierin des Jahres 2020 gekürt. Die 90-jährige Völser Gastwirtin vom Hotel Rose Wenzer erzählt von einem bewegten Leben – immer zum Wohle ihrer Gäste.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it