HGV-Newsletter vom 03.03.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Vorzeitiges Saisonende aufgrund von Buchungsstornierungen

4.3.2020 – Obwohl Südtirol derzeit (Mittwoch, 4.3.2020, 12 Uhr) nicht als Risikogebiet in Bezug auf das Coronavirus eingestuft ist, erhalten zahlreiche Mitgliedsbetriebe weiterhin Stornierungen aufgrund des Coronavirus.


Im Folgenden einige arbeitsrechtliche Hinweise der HGV-Personalberatung zur Frage, ob der Betrieb vorzeitig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen kann.
In erster Linie sollte bei verminderter Auslastung des Betriebes den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorübergehend der zustehende Urlaub bzw. die Freistunden gewährt werden. Falls sich die Buchungslage nicht bessert und im Extremfall eine vorgezogene Schließung des Betriebes nötig ist, kann das befristete Arbeitsverhältnis aufgrund vorzeitigem Saisonende aufgelöst werden. Voraussetzung hierfür ist aber jedenfalls die Vereinbarung, das ursprünglich festgelegte Enddatum im Einvernehmen mit der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter vorzuverlegen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Lohnbüro.
Über die weitere Entwicklung werden wir Sie auf jeden Fall informieren, da derzeit verschiedene Gespräche auf nationaler Ebene und auf Landesebene stattfinden. 

 
 

Betriebsinterne Anweisung von Arbeitgebern der Gäste – keine kostenlosen Stornierungen

3.3.2020 – Derzeit erfolgen zahlreiche Stornierungen von Gästen, vor allem aus Deutschland, da diese von ihren Arbeitgebern die betriebsinterne Anweisung erhalten haben, Reisen in ein Risikogebiet nicht anzutreten.

Hierbei wird in der Regel von den Arbeitgebern nicht zwischen den effektiven Risikogebieten (rote Zonen) und den restlichen Gebieten Italiens unterschieden.
Die aus einem Risikogebiet zurückkehrenden Beschäftigten müssen laut diesen Handlungsanweisungen der Arbeitgeber nach der Rückkehr mindestens 14 Tage zu Hause bleiben.
Hierbei handelt es sich um keine behördlichen Anweisungen, sondern lediglich um betriebsinterne Anweisungen, welche jedoch nicht eine kostenlose Stornierung der Reise rechtfertigen. Die anfallenden Stornogebühren müssen daher vom Gast beglichen werden.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it