HGV-Newsletter vom 30.09.2020 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Neue Öffnungszeiten in den HGV-Büros ab 1. Oktober 2020

30.9.2020 – Sämtliche HGV-Büros sind ab Donnerstag, 1. Oktober 2020, von 8.30 Uhr (bisher 8 Uhr) bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr (bisher 13.30 Uhr) bis 17 Uhr telefonisch erreichbar und für den Publikumsverkehr zugänglich.


Die überaus zahlreichen und sich ständig ändernden Bestimmungen für Betriebe zur Eindämmung von Covid-19-Infektionen, die vielen zusätzlichen arbeitsrechtlichen, förderungstechnischen sowie steuerlichen Maßnahmen führten und führen naturgemäß zu einem noch größeren Beratungsbedarf. Zugleich erfordern diese schnelllebigen Situationen auch für die HGV-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter eine jeweils intensive und oft nur kurzfristig planbare Vorarbeit, um professionell beraten zu können.
Die kompetente Beratung unserer Mitglieder und Dienstleistungskunden möchte der HGV jedenfalls weiter stärken. Das heißt zugleich, dass die Fachabteilungen im Laufe des Arbeitstages etwas mehr Zeit benötigen, um Bestimmungen sowie Abläufe in Ruhe zu bewerten, zu interpretieren, sich einzulesen und in den Teams abzustimmen. Dies alles verbunden mit dem Ziel, die Qualität der Kommunikations- und Beratungsleistungen für die Mitglieder und Kunden weiter zu optimieren.

Im Sinne der ob genannten Zwecke wird es daher folgende organisatorische Änderungen geben:

Sämtliche HGV-Büros sind ab Donnerstag, 1. Oktober, von 8.30 Uhr (ehemals 8 Uhr) bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr (ehemals 13.30 Uhr) bis 17 Uhr telefonisch erreichbar und für den Publikumsverkehr zugänglich.

Mit entsprechender Vormerkung bei den jeweiligen Fachabteilungen bzw. Bezirksbüros können die Mitglieder und Kunden selbstverständlich auch Termine in den HGV-Büros vor 8.30 Uhr bzw. vor 14 Uhr vereinbaren.

 
 

Vorsicht: Erneut Zechpreller unterwegs

30.9.2020 – Derzeit ist ein Zechpreller in Südtirol unterwegs. Es handelt sich dabei um den Mann C. M., geboren am 26.7.1984 in Bukarest, Rumänien, wohnhaft in Trient.


Der Mann ist ca. 1,69 m groß, hat kurze, dunkle Haare und hat kürzlich eine Nacht in einem Hotel Mals verbracht. Der Mann ist ohne zu bezahlen abgereist.
Bereits Mitte August hat dieser Mann eine Nacht in einem Hotel in Taufers im Münstertal verbracht und ist auch dort ohne zu bezahlen abgereist.

Sollte sich diese Person in Ihrem Betrieb einquartieren wollen, empfehlen wir, den gesamten Übernachtungspreis im Voraus zu verlangen.

Weitere Informationen erhalten Sie von der HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760, recht@hgv.it.

 
 

Covid-19-Kindergeld für Familiengemeinschaften mit minderjährigen Kindern

2.10.2020 – Die Landesregierung hat kürzlich ein „Covid-19 Kindergeld“ als einmalige Leistung für Familiengemeinschaften mit minderjährigen Kindern, welche Nachteile durch die Covid-Krise erlitten haben, eingeführt. Bis zum 30. Oktober 2020 kann in den Sozialsprengeln darum angesucht werden.


Anspruchsberechtigt sind Familien mit minderjährigen Kindern, die im Zeitraum vom 24. April bis 20. August 2020 die Voraussetzungen für die Soforthilfe Covid-19 und/oder für den Covid-19-Sonderbeitrag für Miete und Wohnungsnebenkosten erfüllt haben. Das heißt, dass mindestens ein Mitglied der Familiengemeinschaft als Arbeitnehmer oder als Selbstständiger von einer Aussetzung der Arbeitstätigkeit und einem damit zusammenhängenden Einkommensverlust betroffen gewesen sein muss. Anspruchsberechtigt sind dabei auch Familien, die nicht um die beiden Covid-19-Sonderleistungen des Landes angesucht haben, auch wenn sie die Voraussetzungen erfüllt hätten. Die Familien erhalten pro minderjährigem Kind einen Einmalbeitrag von 400 Euro.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen sowie zur Antragstellung können Sie hier nachlesen.
Weitere Auskünfte zur Antragstellung erteilen die Patronate.

 
 

Ohne PEC-E-Mail-Adresse drohen Strafen

30.9.2020 – Der HGV erinnert nochmals alle im Handelsregister eingetragenen Unternehmen daran, dem Handelsregister bis zum 1. Oktober 2020 ihre zertifizierte E-Mail-Adresse (PEC) mitzuteilen.


Mit dem Vereinfachungsdekret 76/2020 wurde festgelegt, dass für jene Betriebe, welche noch keine PEC-E-Mail-Adresse beim Handelsregister hinterlegt haben, ab dem 1. Oktober 2020 höhere Strafen vorgesehen sind.
Zwischen 206 Euro und 2.064 Euro sind für Gesellschaften und zwischen 30 Euro und 1.548 Euro sind für Einzelunternehmen vorgesehen. Die unterlassene Mitteilung hat auch die Zuweisung einer PEC-E-Mail-Adresse von Amts wegen zur Folge.

 
 

Südtiroler Gastwirtinnen laden am 6. Oktober 2020 zur Landeswallfahrt mit Bischof Ivo Muser ein

30.9.2020 – Die Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen im HGV lädt am Dienstag, 6. Oktober, zur Wallfahrt mit Bischof Ivo Muser nach Maria Trens ein. Die Online-Anmeldung ist über die HGV-Website möglich. Alle Gastwirtinnen und Gastwirte sind herzlich eingeladen.


Foto: suedtirol.com

Treffpunkt für die Wallfahrt ist um 15 Uhr beim Gasthof Burgfrieden in Freienfeld direkt an der Brennerstraße. Bischof Ivo Muser begleitet die Gruppe auf dem Pilgerweg nach Maria Trens, wo um 16 Uhr der Pilgergottesdienst im Musikpavillon stattfindet. Die Rückkehr zum Parkplatz erfolgt mit Shuttlebussen.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter diesem Link erforderlich.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it