HGV-Newsletter vom 19.04.2021 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Änderungen bei den Einreisebestimmungen – digitale Anmeldung der Einreise

19.4.2021 – Gesundheitsminister Roberto Speranza hat mit einem neuen Beschluss vom 16. April nachfolgende Änderungen bei den Einreisebestimmungen nach Italien vorgenommen, welche vorerst bis einschließlich 30. April gelten. Welche Einreisebestimmungen ab dem 1. Mai gelten werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Der HGV wird sich für eine Abschwächung einsetzen.


Digitales Einreiseformular ersetzt Eigenerklärung
Die Eigenerklärung in Papierform, welche derzeit im Falle von Kontrollen abgegeben werden muss, wird in Kürze durch ein digitales Einreiseformular ersetzt. Zukünftig wird es notwendig sein, schon vor der Einreise nach Italien das digitale Einreiseformular auszufüllen und den Ordnungskräften im Falle von Kontrollen den Nachweis über dessen Durchführung vorzulegen.
Sollte es aus technischen Gründen nicht möglich sein, das digitale Einreiseformular auszufüllen, so kann auch weiterhin die Eigenerklärung in Papierform verwendet werden. Mit einem Rundschreiben werden die Details zu diesem Formular festgelegt und sobald dieses verfügbar ist, wird der HGV umgehend darüber informieren.

Unbeschadet von diesem neuen digitalen Formular ist es auch weiterhin notwendig, sich bei Einreise zusätzlich beim lokalen Departement für Prävention des zuständigen Sanitätsbetriebes mit diesem Formular zu melden.

Allgemeine Testpflicht bei Einreise
Für einreisende Personen gilt eine allgemeine Testpflicht. Dem Beförderer oder den Ordnungskräften muss im Rahmen von Kontrollen eine Bescheinigung vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass sich die einreisende Person innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise in das italienische Staatsgebiet einem Covid-19-Test (Molekular- oder Antigentest) unterzogen hat und das Ergebnis negativ war. Von dieser Testpflicht gibt es nur mehr wenige Ausnahmen.

Aufhebung der Beschränkungen für das Bundesland Tirol
Die Bestimmungen für die Einreise aus dem Bundesland Tirol wurden an jene, die für das restliche Österreich und die C-Länder gelten, angepasst. Einreisende Personen aus Tirol müssen sich nun nicht mehr einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen, sondern einer 5-tägigen. Es wird an die Einhaltung der Quarantänepflicht der Feriengäste erinnert.

Verkürzung der Quarantänezeit
Personen, die aus D- oder E-Ländern in Italien einreisen oder sich 14 Tage vor der Einreise nach Italien dort aufgehalten oder diese durchquert haben, sind nicht mehr verpflichtet, sich einer 14-tägigen Quarantäne zu unterziehen, sondern einer 10-tägigen. Nach Ablauf dieser 10-tägigen Quarantäne ist nun jedoch die Durchführung eines weiteren Covid-19-Tests (Molekular- oder Antigentest) vorgeschrieben.

Brasilien
Die Bestimmungen für die Einreise aus Brasilien wurden aktualisiert.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Bestimmungen für die Einreise nach Italien aus den verschiedenen Staaten.

 
 

Neue Folge von: Future Talks – Der Podcast für das Südtiroler Hotel- und Gastgewerbe

19.4.2021 – Der HGV ist mit einem neuen Format online. „Future Talks“ nennt sich die Podcast-Reihe, in der Themen, die das Südtiroler Hotel- und Gastgewerbe in Zukunft betreffen werden, aufgegriffen und mit interessanten Gästen erörtert werden. Die neue Folge mit Service-Expertin Sabine Hübner ist nun online.


Foto: stock.adobe.com

Wenn es um Service geht, fällt meist auch ihr Name: Sabine Hübner ist Hochschuldozentin für Service-Management und Wirtschaftsbuch-Autorin. Ihre Leidenschaft für einen exzellenten Service hat sie von ihrer Großmutter geerbt, die Chefin eines kleinen familiengeführten Hotels war. Wie es gelingen kann, die Gäste mit innovativen und individuellen Ideen und besonderen Menschmomenten zu überraschen und warum das auch in Zukunft immer wichtiger wird, wird sie im Gespräch verraten.

Die neue Folge können Sie auf der HGV-Website anhören!

Den Podcast finden Sie auch auf dem YouTube-Kanal des HGV und auf den Plattformen Spotify, Deezer, Amazon, Music/Audible unter dem Namen „Future Talks – Der Podcast für das Südtiroler Hotel- und Gastgewerbe“.

 
 

2. EUREGIO AusbilderInnen-Stammtisch online am 22. April

19.4.2021 – Das Land Tirol und das Ausbilderforum der amg-tirol veranstalten gemeinsam mit dem HGV am Donnerstag, 22. April, ab 14.30 Uhr den 2. EUREGIO AusbilderInnenstammtisch. Dabei wird aufgezeigt, wie trotz der Herausforderungen der Corona-Krise junge Menschen bestmöglich auf ihre künftige Arbeit vorbereitet werden können. Die Schulen sind diesbezüglich genauso gefordert wie AusbilderInnen und Ausbildungsbetriebe. Interessierte HGV-Mitglieder sind eingeladen, an der Online-Veranstaltung teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.


Mit dem EUREGIO AusbilderInnen-Stammtisch wird ein weiteres Mal die qualitätsvolle betriebliche Lehrlingsausbildung in den Mittelpunkt gerückt. Nach einem Fachvortrag zum Thema „begeistern.begleiten.bewirken.bewegen.befähigen“ und einer Übersicht über das Ausbildungssystem in Südtirol diskutieren Ausbilderinnen, Ausbilder und Lehrlinge aus allen drei Euregio-Ländern über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Ausbildung.
Die Veranstaltung wird vom Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung aus in alle drei Mitgliedsländer der Euregio gestreamt.

Hier finden Sie das detaillierte Programm!
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter info@gastlichkeit.it

 
 

HGV-Kampagne „Tourismus betrifft uns alle“ gestartet

19.4.2021 – „Tourismus betrifft uns alle“ heißt die neue Kampagne, mit welcher der HGV aufzeigt, welche Sektoren vom Wohlergehen des Tourismus abhängig sind, bzw. was in Südtirols Wirtschaft passiert, wenn das Hotel- und Gastgewerbe stillsteht.


Die Print-, Online- und Social-Media-Kampagne „Tourismus betrifft uns alle“ stellt dar, welche Branchen vom Hotel- und Gastgewerbe profitieren. Ausgewählt wurden dabei die Bereiche Handwerk, Einzelhandel, Lebensmittel/Großhandel, Gastronomie, Kultur, Nebenverdienst, Weinwirtschaft und Gärtnereien/Floristik.
Auf der Landingpage tourismusbetrifftalle.hgv.it finden Interessierte weiterführende Daten und Fakten zur Rolle des Tourismus im Südtiroler Wirtschaftsgefüge.

Damit die Kampagne „Tourismus betrifft uns alle“ noch mehr Aufmerksamkeit erzeugt, werden HGV-Mitglieder ersucht, die Beiträge auf den Social-Media-Kanälen zu teilen.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it