Fondo For.te: Finanzierungsmöglichkeit für Weiterbildung

27.3.2019 – Der HGV beteiligt sich an der Ausschreibung des Weiterbildungsfonds Fondo For.te. Interessierte Mitglieder können sich melden.

For.te ist der nationale Branchenfond im Bereich Weiterbildung für Arbeitnehmerinnen und -nehmer aus dem Tertiärsektor. Er stellt Finanzierungsmittel für individuelle, auf das jeweilige Unternehmen bezogene Weiterbildungsvorhaben zur Verfügung.

Der HGV beabsichtigt, sich mit einem sogenannten territorialen Projekt (Piano formativo territoriale) an der Ausschreibung 5/2018 zu beteiligen.

Wer kann mitmachen?
Mitmachen können alle Betriebe, die im Tertiärsektor tätig sind und die NISF/INPS-Quote von 0,30 Prozent für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzahlen (obligatorischer Beitrag für die unfreiwillige Arbeitslosigkeit).

Die Einschreibung in den Fonds ist kostenlos, die Mitgliedschaft kann jeden Monat aktiviert werden und ist bis auf Widerruf gültig.

Zu beachten gilt Folgendes:
• Grundsätzlich können firmeninterne Kurse zu verschiedenen Themen organisiert werden, wie z. B. Service, Küche, Kommunikation, Sprachen, Telefontrainings, Housekeeping, Spa und Wellness, Marketing und Verkauf.
• Pflichtkurse sind von der Finanzierung ausgeschlossen.
• An den Kursen müssen mindestens 4 Mitarbeiter teilnehmen. Diese müssen in einem lohnabhängigen Verhältnis zum einreichenden Betrieb stehen (Mitarbeiter im reinen Angestelltenverhältnis, Arbeitnehmer auf Abruf bzw. Saisonmitarbeiter). Ausgenommen sind Inhaber, Gesellschafter, mitarbeitende Familienmitglieder und Pflichtpraktikanten.
• Ein Kurs muss mindestens 8 Stunden dauern. Er kann jedoch aus verschiedenen Modulen bestehen, die aufeinanderfolgend organisiert werden können.
• Die organisatorische Abwicklung von der Programmerfassung bis hin zur Referentensuche wird vom HGV koordiniert.

Interessierte Betriebe können sich an die HGV-Abteilung Weiterbildung unter Tel. 0471 317 790 oder forte@hgv.it wenden.

DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Raiffeisen OnLine