HGV, HGJ, Landesrat Schuler: „Diesmal wird es eine Wintersaison geben“

HGV-Landesausschuss und HGJ-Landesleitung tagten gemeinsam – Landesrat Arnold Schuler war anwesend

Eine klare Aussage zur bevorstehenden Wintersaison, die Auswirkungen der Green-Pass-Pflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab 15. Oktober und die Grundausrichtung des zu erstellenden Landestourismusentwicklungskonzeptes standen im Mittelpunkt eines Treffens des Landesausschusses des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) mit der Landesleitung der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ). Auf Einladung von Landesrat Arnold Schuler fand dieses Treffen im Versuchszentrum Laimburg statt.

Es wird eine Wintersaison geben, wenngleich unter gewissen Auflagen.

Arnold Schuler
Landesrat

HGV-Präsident Manfred Pinzger und Landesrat Arnold Schuler gingen dabei auf die Vorbereitungen zur Wintersaison ein. Während Pinzger auf die Weichenstellungen seitens des römischen Parlaments zur bevorstehenden Wintersaison verwies, stellte Landesrat Schuler erneut fest, dass es eine Wintersaison geben wird, wenngleich unter gewissen Auflagen. „Diese Klarstellung ist zum einen wichtig für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So wissen sie nun, dass sie im Winter eine Beschäftigung im Tourismus haben werden. Zum anderen ist das wichtig für die Betriebe. Sie können nun Buchungen entgegennehmen“, sagte Pinzger. Gleichwohl gelte es nun, weitere Details zu klären. Unter anderem gilt es, insbesondere für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren ausreichend Testmöglichkeiten anzubieten. Auch für Gäste und Mitarbeiter, die einen Impfstoff erhalten haben, der nicht in der EU zugelassen wird, gilt es, Klarheit zu schaffen.
 

Landesrat Schuler ging auf die Testkapazitäten ein, welche durch die 3-G-Regel als Zutritt zu den Winterskigebieten notwendig werden und meinte, dass man zusammen mit den Partnern in den Skigebieten nach Lösungen suchen werde. Der HGV, die HGJ und Tourismuslandesrat Arnold Schuler waren sich einig, dass sich Südtirol nicht einen erneuten Ausfall oder Teilausfall der Wintersaison leisten kann. Deshalb werden alle Maßnahmen mitgetragen, welche zum einen die Impfrate erhöhen und zum anderen dazu beitragen, dass die Betriebe in ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit nicht erneut eingeschränkt werden. „Der Tourismus ist in Südtirol ein sehr wichtiger Sektor, der viele Bereiche direkt oder indirekt betrifft. Gemeinsam wollen wir die Grundlage für dessen nachhaltige Entwicklung festlegen“, sagte Landesrat Schuler.
 

Der neugewählte HGJ-Obmann Daniel Schölzhorn ging unter anderem auf die touristische Entwicklung ein und unterstrich, dass die Jugend daran aktiv mitgestalten und eigene Akzente, vor allem in puncto nachhaltigen Wirtschaftens und umweltgerechter Mobilität, setzen werde. Landesrat Schuler und Tourismusexperte Harald Pechlaner präsentierten schließlich erste wissenschaftliche Grundlagen zum zukünftigen Landestourismusentwicklungskonzept. Dieses wird die Basis für die touristische Entwicklung in den Gemeinden bilden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Rundum informiert
Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unseren Dienstleistungen.