Hoteliers- und Gastwirteverband
Aktuelle Meldung  

Ausbau des Wegenetzes geplant

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Partschins

14.06.2012 – Ein Rückblick und Ausblick auf das Tourismusjahr, Vorhaben auf Gemeindeebene und ein Fachreferat kennzeichneten die Jahresversammlung der Ortsgruppe Partschins des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV).

Von links: Simon Gamper, Klemens Kaserer, Ortsobmann Philipp Schönweger, Philip Ganthaler, Baron Sigmund von Kripp, Christian Pichler und Hanni Schönweger.

Von links: Simon Gamper, Klemens Kaserer, Ortsobmann Philipp Schönweger, Philip Ganthaler, Baron Sigmund von Kripp, Christian Pichler und Hanni Schönweger.

Mit einem Rückblick auf das vergangene Tourismusjahr eröffnete HGV-Ortsobmann Philipp Schönweger die Jahresversammlung und berichtete über die verschiedenen Aktivitäten der Ortsgruppe, unter anderem die gastronomischen Wochen im Frühjahr. Schönweger bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung für den Einsatz und die gute Zusammenarbeit.
Gemeindereferentin Birgit Egger ging in ihren Grußworten auf einige Vorhaben auf Gemeindeebene ein. Im Hinblick auf die kommenden Belastungen gab sich Egger vorsichtig optimistisch, dass die Stromproduktion des gemeindeeigenen E-Werks Geld in die Gemeindekassen spülen werde, welches dann auf die Belastungen der Bürger positive Auswirkungen haben solle.
Egger informierte weiters, dass das Wegenetz der Gemeinde weiter ausgebaut werde und zusätzlich auch eigene Routen für Mountainbiker geplant seien. Dies solle dazu beitragen, dass Partschins weiter an Attraktivität für diese Zielgruppe gewinnt.
Hans Peter Weiss, Präsident des Tourismusvereines Partschins, konnte seinerseits von einer recht guten Buchungslage berichten. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung werde am Wege- und Fahrradnetz gebaut und somit eine gute Basis für eine attraktive Buchbarkeit geschaffen, betonte Weiss.
Im Fachteil der Jahresversammlung referierte Wilfried Albenberger, Leitet der Abteilung Personalberatung im HGV über die gesetzlichen Rahmenbedingungen bei der Anstellung von Mitarbeitern. Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte unter anderem über die Pflicht der telematischen Gästemeldung sowie über die Sparpakete der Regierung Monti und deren Konsequenzen für die Wirtschaftstreibenden.
Abschließend lud Baron Sigmund von Kripp, Hausherr auf Schloss Stachelburg, zu einer Weinverkostung seiner Weine und konnte dabei mit interessanten Details zu den Weinen aufwarten und begeistern.

Zu den aktuellen NewsSuchen im Newsarchiv