HGV-Newsletter vom 21.01.2015 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Vorsicht: kostenpflichtiger Eintrag ins Onlineverzeichnis „Pagine Gialle“ auf www.europa.trade

22.1.2015 – In diesen Tagen erhalten viele Gastbetriebe ein Fax, mit welchem der Eintrag in das Onlineverzeichnis „Pagine Gialle“ auf der Website www.europa.trade beworben wird. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass dieser Eintrag kostenpflichtig ist und nicht die bekannten „SEAT Pagine Gialle“ betrifft.


Wer das entsprechende Formular ausfüllt und an die angeführte Faxnummer zurücksendet, unterzeichnet einen Zweijahresvertrag zum Preis von 83 Euro pro Monat.
Es wird grundsätzlich dazu empfohlen, vor der Unterzeichnung von solchen und ähnlichen Formularen immer abzuwägen, ob die angebotenen Werbemaßnahmen auch zielführend sind und das gewünschte Ergebnis bringen. Ebenso ist es unerlässlich, das Kleingedruckte stets mit größter Aufmerksamkeit zu lesen.

Weitere Informationen erteilt die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760.

 
 

Professionelle Immobilienbewertungen im HGV

22.1.2015 – Neben dem Controlling, der Wirtschaftlichkeitsberechnung, der Unterstützung bei Kreditgesprächen und Bankverhandlungen, der Baubegleitung und dem Online-Marketing bietet die Unternehmensberatung im HGV auch die Bewertung von Immobilien an.


Die HGV-Unternehmensberatung hat Praxiserfahrung im Bereich Immobilienbewertung und in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche professionelle Schätzungen von Hotelimmobilien vorgenommen. Dabei fließt das Know-how der unterschiedlichsten Abteilungen im HGV zusammen. Davon können die HGV-Mitglieder optimal profitieren.

Es gibt verschiede Gründe, eine Immobilienschätzung vorzunehmen. Beispielsweise für folgende Zwecke:
- bei einer Finanzierungsvereinbarung mit einem Kreditinstitut
- bei Erbschaftsangelegenheiten
- bei Verkauf der Immobilie

So funktioniert?s
Die Mitarbeiter der HGV-Unternehmensberatung kommen ins Haus, schauen sich die Struktur an und dokumentieren den Bestand. Aufgrund von Plänen wird ermittelt, wie viel das Haus wert wäre, wenn es neu erbaut würde und welchen Marktwert es aufgrund seines aktuellen Zustandes hat. Dabei wird sowohl qualitativ als auch quantitativ bewertet. Bei der Umfeldanalyse des Gebietes, in der sich das Haus befindet, fließen auch Beobachtungswerte von Konjunkturentwicklungen mit ein. Grundsätzlich bildet der Marktwert die Grundlage einer Immobilienbewertung. Bei einer Hotelimmobilien-Bewertung stellt sich der Marktwert in den meisten Fällen allerdings als keine geeignete Methode dar, um eine repräsentative Schätzung zu machen, da die Preise starken Schwankungen unterlegen sind und meist brauchbare Vergleichswerte fehlen. Die HGV-Unternehmensberatung bezieht sich aus diesem Grund bei Bewertungen auf den „Ertragswert“. Bei dieser Art von Bewertung fließen viele verschiedene Parameter wie Rohertrag, Bewirtschaftungskosten, Abschreibung, Verwaltungskosten, Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Liegenschaftszinssatz mit ein.

Weitere Informationen zu Immobilienbewertungen erteilt die HGV-Unternehmensberatung unter Tel. 0471 317 780 bzw. via E-Mail an Baucontrolling@hgv.it.

 
 

Energietourismus: Nachhaltigkeit entdecken bei „enertours“

22.1.2015 – Im Rahmen des „enertours“-Programmes des TIS innovation park wird auch das als Klimahotel ausgezeichnete Hotel „Gitschberg“ in Meransen besichtigt.


Sogenannte „enertours“ sind Fachexkursionen zu erneuerbaren Energieanlagen, Klimahäusern und Gemeinden, die verstärkt auf energetische Nachhaltigkeit setzen. Die nächsten „enertours“ finden im Rahmen der Fachmesse „Klimahouse“ vom 22. bis 25. Januar 2014 statt.Insgesamt stehen Besichtigungsfahrten in ganz Südtirol auf dem „enertour“-Programm. Einheimische Fachleute, Planer und Betreiber, führen dabei durch die Anlagen, Gebäude und Energie-Gemeinden. So bekommen die „enertours“-Teilnehmer Informationen und praktische Erfahrungsberichte aus erster Hand.

Besichtigung des Hotel „Gitschberg“ in Meransen
Im Programm von „enertours“ wird am Freitag, 29. Januar 2015, von 9 Uhr bis 13 Uhr die Besichtigung des Hotel „Gitschberg“ in Meransen angeboten. Das Hotel wurde mit Unterstützung der HGV-Unternehmensberatung in drei Bauphasen als Klima-Hotel umgebaut und 2015 fertiggestellt.

Weitere Infos und Anmeldung zu den „enertours“ unter www.enertour.bz.it.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it