HGV-Newsletter vom 10.08.2016 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Staatliches Förderprogramm für Lehrbetriebe

11.8.2016 – Das römische Arbeitsministerium hat kürzlich ein eigenes Programm zur Förderung von Lehrbetrieben aufgelegt. Dafür wurden italienweit acht Millionen Euro bereitgestellt. Die Ansuchen können seit 1. August eingereicht werden.


In den Genuss dieser Förderbeiträge können auch Südtiroler Betriebe gelangen, welche Lehrlinge ausbilden.
Im Folgenden die wichtigsten Kriterien für die Zulassung zum Förderprogramm:
- Teilnehmen können private Unternehmen, die mit eigenem Personal (Ausbilder = tutor aziendale)
Lehrlinge zum Erwerb eines Diploms und eines Berufsbildungsdiploms (traditionelle
Lehre) ausbilden.
- Die Lehrverträge müssen nach dem 1.1.2016 abgeschlossen worden sein.
- Ein Unternehmen kann auch für mehrere Lehrlinge ansuchen.
- Der maximale Beitrag für jeden Lehrling beläuft sich auf 1.500 Euro brutto für 6 Monate Lehrlingsausbildung (= Stundensatz 31,25 Euro x 48 Stunden Ausbildung). Ein Betrieb kann bis zu 2 Mal pro Jahr und Lehrling ansuchen und somit max. 3.000 Euro Beitrag pro Lehrling erhalten.
- Der Lehrling muss sechs Monate lang im Betrieb ausgebildet worden sein. Erst nachher kann um den Förderbeitrag angesucht werden.
- Die Beitragsgesuche können seit 1. August 2016 und bis zum 29. Dezember 2017 (sofern genügend Mittel zur Verfügung stehen) über die Plattform von Italia Lavoro http://fixotutoraggio.italialavoro.it eingereicht werden.

Nachdem die bürokratische Prozedur bei dieser Gesuchstellung nicht unerheblich ist, empfehlen wir unseren Mitgliedern, das zuständige Lohnbüro bzw. den Arbeits- bzw. Wirtschaftsberater zu kontaktieren.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it