HGV-Newsletter vom 24.02.2016 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

SIAE: Einzahlungstermin aufgeschoben - neue Fälligkeit am 18. März 2016

24.2.2016 – Der Termin für die Einzahlung der SIAE-Gebühr ist auf den 18. März verschoben worden. Der ursprüngliche Termin war der 29. Februar.


In diesen Tagen wird den Betrieben der Einzahlungsschein für die SIAE-Gebühren zugeschickt, auf dem die bei der SIAE gemeldeten Geräte und die fällige Gebühr aufscheinen. Der geschuldete Betrag kann bei jeder Bank, mit der Kreditkarte oder mittels Internet-Banking (wenn die Funktion für MAV-Zahlscheine aktiviert ist) bezahlt werden. Die Möglichkeit, mit der Kreditkarte zu bezahlen, ist heuer neu und erfolgt über die Webseite www.siae.it. Auf der genannten Seite ist der Menüpunkt „musica d’ambiente“ auszuwählen. Anschließend kann man sich mit der Abonnement-Nummer (befindet sich auf dem SIAE-Brief rechts oben) und der Mehrwertsteuernummer bzw. der Steuernummer einloggen. Zudem muss als Zertifikat das per Post erhaltene HGV-Schreiben hochgeladen werden. Führt man die Zahlung mittels Kreditkarte durch, ist die Rechnung unter www.siae.it einsehbar (wird nicht per Post zugestellt, wie bei den anderen Zahlungsarten).

All jene, die bis zum 11. März kein Schreiben betreffend SIAE-Gebühr erhalten, und zwar weder jenes der SIAE mit einer MAV-Fälligkeitsanzeige, noch jenes des HGV mit dem Hinweis, dass die SIAE keine MAV-Fälligkeitsanzeige verschickt hat, wenden sich bitte an das zuständige SIAE-Büro, das die Position klären wird.

 
 

Vorsicht bei Agenturen für Leiharbeit!

24.2.2016 – Es kommt immer wieder vor, dass Hotel- und Gastbetriebe verschiedene Mails mit Billig-Angeboten für Leiharbeit erhalten. Werden dabei aber nicht alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten, ist auch der Auftragnehmer, sprich der Gastwirt bzw. Hotelier, solidarisch haftbar.


Wichtig zu wissen ist, dass die Leiharbeit ohne weiteres möglich ist, aber die Leihfirma muss über sämtliche Genehmigungen vom Arbeitsministerium verfügen. Zudem muss die Leihfirma sämtliche Bestimmungen einhalten, unter anderem die Mindestlöhne sowie auch die Bezahlung der Sozialabgaben. Ist dies nicht gegeben, so ist der Auftragnehmer hierfür solidarisch bis zu zwei Jahren haftbar.

 
 

„TourismusForum Alpenregionen“ vom 4. bis 6. April 2016 – Vorzugskonditionen für HGV-Mitglieder

24.2.2016 – Vom 4. bis 6. April 2016 findet in Pontresina/St. Moritz das 26. „TourismusForum Alpenregionen“ (TFA) statt. Das diesjährige Leitthema lautet „Think global. Be alpine. Act different“.


Im Rahmen des renommierten Fachsymposiums für die Bergbahn- und Tourismuswirtschaft im alpinen Raum wird über die Zukunft des alpinen Wintertourismus diskutiert, wie der Tourismus und die Märkte zyklischen Veränderungen unterliegen und welche aktuelle Voraussetzungen vonnöten sind, um diesen Wandel gewinnbringend zu nutzen. Darüber hinaus werden in Vorträgen von namhaften Referenten aktuelle Trends im alpinen Tourismus sowie im Wintertourismus unter die Lupe genommen und Forumstouren angeboten.

HGV-Mitglieder, die am „TourismusForum Alpenregionen“ (TFA) teilnehmen möchten, erhalten unter der Eingabe des Promotionscodes GR7500HGV1604 Vorzugskonditionen beim Ticketkauf.

Anmeldeschluss ist der 30. März 2016.

Das genaue Programm und weitere Informationen unter www.tourismusforum.ch.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it