HGV-Newsletter vom 28.05.2018 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

SCF-Produzentengebühr 2018 für Hintergrundmusik am 31. Mai fällig – SIAE übermittelte MAV-Fälligkeitsanzeige

28.5.2018 – Für das Abspielen von Musik und anderen Klangfolgen in der Öffentlichkeit, für welche ein beliebiger Tonträger, wie z. B. CD, MP3, Radio, TV und Ähnliches verwendet wird, ist innerhalb 31. Mai die Produzentengebühr an die SCF (Società Consortile Fonografici) zu bezahlen.


Die Einhebung dieser Gebühr wurde an die SIAE übertragen. Die SCF-Gebühr ist auf jeden Fall auch dann geschuldet, wenn bereits die Autorenrechtsgebühr (SIAE-Gebühr) und die Rai-Gebühr bezahlt worden sind.
Um überzogenen Forderungen zuvorzukommen, haben der gesamtstaatliche Verband für Beherbergungsbetriebe Federalberghi und jener für Schank-und Speisebetriebe FIPE, Abkommen mit SCF unterzeichnet, welche vergünstigte Tarife für Betriebe, die den Verbänden angeschlossen sind, vorsehen.
Konkret bedeutet dies, dass HGV-Mitgliedsbetriebe, im Vergleich zu Nichtmitgliedern, eine Reduzierung auf den SCF-Normaltarif im Ausmaß von 15% bis 30% genießen.

Berechnung der Gebühr
Die SCF-Gebühr wird bei den Beherbergungsbetrieben auf Grundlage der Zimmeranzahl und der Sterne berechnet, bei den Schank- und/oder Speisebetrieben auf Grundlage der Betriebsfläche und der Anzahl an Geräten. Bei Beherbergungsbetrieben mit angeschlossener öffentlicher Bar und/oder öffentlichem Restaurant wird die für den Beherbergungsbetrieb geschuldete SCF-Gebühr erhöht.
Für Saisonbetriebe sind Reduzierungen vorgesehen. Als solche gelten Beherbergungsbetriebe mit einer Öffnungszeit, auch in nicht zusammenhängenden Zeitabschnitten, von nicht mehr als 240 Tagen und Schank-Speisebetriebe, deren Öffnungszeiten nicht mehr als 6 Monate oder 3 Monate im Jahr überschreiten.
Da die SIAE keine Kenntnis darüber hat, ob ein Betrieb Anspruch auf die Reduzierung der SCF-Gebühr für saisonale Tätigkeit hat, sendet sie die MAV-Fälligkeitsanzeige mit der geschuldeten Jahresgebühr zu. Um in den Genuss der Reduzierung für Saisonbetriebe zu kommen, kann der Betrieb sich direkt an das zuständige SIAE-Bezirksbüro wenden und mitteilen, dass er eine saisonale Tätigkeit ausübt. Die SIAE berechnet daraufhin die effektiv geschuldete Gebühr und teilt die Daten des Kontos mit, auf welches die reduzierte Gebühr zu überweisen ist.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it