HGV-Newsletter vom 19.10.2016 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Neuerungen bei Mitarbeit mittels Wertgutscheinen – weitere Meldung notwendig

19.10.2016 – Am 8. Oktober 2016 sind einige Neuerungen betreffend die gelegentliche und geringfügige Mitarbeit mit Wertgutscheinen (Voucher) in Kraft getreten. Demnach ist nun zusätzlich zur bereits bekannten Meldung an das NISF/INPS eine weitere Meldung an das territoriale Arbeitsinspektorat zu tätigen, bevor der Mitarbeiter, welcher mit dem Vouchersystem beschäftigt wird, seine Arbeit beginnt.


Das Arbeitsinspektorat hat nun sein erstes Rundschreiben veröffentlicht, mit welchem die genauen Anweisungen für die zusätzliche Meldung an das Arbeitsinspektorat festgelegt wurden. Konkret bedeutet dies nun, dass die Unternehmen bereits ab 24. Oktober 2016 verpflichtet sind, 60 Minuten vor dem effektiven Beginn der Arbeitsleistung eine Meldung mittels Mail an das zuständige Arbeitsinspektorat zu tätigen. Die E-Mailadresse lautet: voucher@provinz.bz.it.

In der Meldung müssen folgende Daten enthalten sein:
• Steuernummer und Firmenbezeichnung des Arbeitgebers
• anagrafische Daten des Mitarbeiters oder Steuernummer
• der Arbeitsort
• Tag und Uhrzeit des Beginns sowie der Beendigung der Arbeitsleistung

Beispiel: 
Arbeitszeitraum von Max Mustermann am 24. Oktober 2016 von 20.00 – 22.00 Uhr.
Die Meldung mittels Mail muss am 24. Oktober 2016 innerhalb 19.00 Uhr getätigt werden.
Ebenso müssen sämtliche Änderungen über diese Form mitgeteilt werden (z.B. Annullierungen, Verlängerungen/Verkürzungen der Arbeitszeit usw.).

Anbei finden Sie ein Fac-Simile mit den gesamten Informationen für die Meldung.

Bei Unterlassung dieser Meldepflicht sind nunmehr Verwaltungsstrafen von 400 bis 2.400 Euro für jede nicht getätigte Meldung vorgesehen.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it