HGV-Newsletter vom 06.03.2019 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Legionellen: Kontrollen in Südtirol auch weiterhin nur im Anlassfall

6.3.2019 – Der HGV entwarnt. Entgegen der Meldungen in den Medien, wonach auf Anordnung der italienischen Gesundheitsministerin sämtliche Beherbergungsbetriebe der Region Trentino Südtirol auf Legionellen überprüft werden müssen, werden diese Kontrollen in Südtirol weiterhin nur im Anlassfall erfolgen. Dies bestätigt Gesundheitslandesrat Thomas Widmann.


Legionellen sind Bakterien, die im Wasser vorhanden und nur ansteckend sind, wenn sie eingeatmet werden. Das Trinken von Wasser, das mit Legionellen verunreinigt ist, verursacht keine Erkrankung und auch eine von Mensch zu Mensch Übertragung ist ausgeschlossen. Hauptinfektionsweg ist das Einatmen erregerhaltiger Aerosole aus Wasserhähnen, Duschen und Whirlpools.

Die Vermehrung von Legionellen vermeidet man durch angemessene Kontroll- und Wartungsarbeiten an den Wasserleitungssystemen. Insbesondere sollten Totleitungen vermieden werden, Warmwasserspeicher sollten regelmäßig entschlammt und gründlich gereinigt werden, Verkrustungen und Kalkansammlungen an Duschköpfen und Wasserhähnen sollten regelmäßig entfernt werden, die Warmwassertemperatur sollte an Zapfstellen auf über 50° C angehoben werden, und auch in nicht benutzten Zimmern sollten trotzdem einmal pro Woche alle Zapfstellen (Warm- und Kaltwasser) kurz betätigt werden.

Nach einer längeren Schließung des Betriebes, und stets vor Saisonbeginn, ist es außerdem ratsam, folgende Maßnahmen zu ergreifen:
• Das Wasserleitungssystem soll einer Desinfektion unterzogen werden. Desinfektionsmethoden sind zum Beispiel die thermische Schockdesinfektion oder eine Schockchlorierung.
• Die Wasserfilter, die wasserbetriebenen Kühl-/Klimaanlagen und der Wärmetauscher sollten gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Filter und Anlagen sollten auch während der Saison regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden.

Eine schriftliche Erstbewertung des Legionellen-Risikos kann von Ihrem Installateur durchgeführt werden (Allegato 12, derzeit nur in italienischer Sprache vorhanden).

Genauere Informationen über die Gefahren, die von Legionellen ausgehen, und die Vorbeugemaßnahmen hat das Amt für Hygiene und öffentliche Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem HGV und anderen Institutionen in einer Broschüre zusammengefasst. Die Broschüre ist in deutscher und italienischer Sprache verfügbar.

Weitere Informationen erteilt auch die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760 oder recht@hgv.it.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it