HGV-Newsletter vom 05.02.2016 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

HGV-Unternehmensberatung bietet professionelle Immobilienbewertungen an

11.8.2016 – Neben dem Controlling, der Wirtschaftlichkeitsberechnung, der Unterstützung bei Kreditgesprächen und Bankverhandlungen, der Baubegleitung und dem Online-Marketing bietet die Unternehmensberatung im HGV auch die Bewertung von Immobilien an.


Die HGV-Unternehmensberatung hat Praxiserfahrung im Bereich Immobilienbewertung. Seit 2012 wurden über 70 professionelle Schätzungen von Hotelimmobilien vorgenommen. Entsprechend groß sind die fachspezifischen Erfahrungswerte. Dabei fließt das Know-how der unterschiedlichsten Abteilungen im HGV zusammen. Davon können alle HGV-Mitglieder optimal profitieren.

Es gibt verschiede Gründe, eine Immobilienschätzung vorzunehmen. Beispielsweise für folgende Zwecke:
- bei einer Finanzierungsvereinbarung mit einem Kreditinstitut
- bei Erbschaftsangelegenheiten
- bei Verkauf der Immobilie

So funktioniert's
Die Mitarbeiter der HGV-Unternehmensberatung kommen ins Haus, schauen sich die Struktur an und dokumentieren den Bestand. Aufgrund von Plänen wird ermittelt, wie viel das Haus wert wäre, wenn es neu erbaut würde und welchen Marktwert es aufgrund seines aktuellen Zustandes hat. Dabei wird sowohl qualitativ als auch quantitativ bewertet. Bei der Umfeldanalyse des Gebietes, in der sich das Haus befindet, fließen auch Beobachtungswerte von Konjunkturentwicklungen mit ein. Grundsätzlich bildet der Marktwert die Grundlage einer Immobilienbewertung. Bei einer Hotelimmobilien-Bewertung stellt sich der Marktwert in den meisten Fällen allerdings als keine geeignete Methode dar, um eine repräsentative Schätzung zu machen, da die Preise starken Schwankungen unterlegen sind und meist brauchbare Vergleichswerte fehlen. Die HGV-Unternehmensberatung bezieht sich aus diesem Grund bei Bewertungen auf den „Ertragswert“. Bei dieser Art von Bewertung fließen viele verschiedene Parameter wie Rohertrag, Bewirtschaftungskosten, Abschreibung, Verwaltungskosten, Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Liegenschaftszinssatz mit ein.

Weitere Informationen zu Immobilienbewertungen erteilt die HGV-Unternehmensberatung unter Tel. 0471 317 780 bzw.  E-Mail an Baumanagement@HGV.it

 
 

2. Gaudi-Genuss-Tag am 23. Februar 2016 in Villnöss – Anmeldungen bis 19. Februar 2016

18.2.2016 – Alle HGV- und HGJ-Mitglieder sind am Dienstag, 23. Februar 2016, herzlich zum 2. Gaudi-Genuss-Tag in St. Magdalena/Villnöss eingeladen. Organisiert wird die Aktion von der HGV-Ortsgruppe Villnöss.


Um 9.30 Uhr werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem „Holbmittog“ auf der Zanser Alm begrüßt. Ab 10.30 Uhr wird gemeinsam zur Gampenalm gewandert (ca.1,5h). Auf halber Strecke startet die „Gaudi-Winter-Olympiade“. Anschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Gampenalm mit kulinarischen Spitzengenüssen verwöhnt werden. Für gute Unterhaltung sorgen Musik und Tanz bis in die Abendstunden. Nach einem gemeinsamen Abendessen klingt der Gaudi-Genusstag mit einer Rodelpartie nach Zans aus (Die Rodeln werden vor Ort zur Verfügung gestellt).

Das Programm im Detail finden Sie hier.

Das Nenngeld für die Teilnahme am 2. Gaudi-Genuss-Tag beträgt 80 Euro. Die kulinarischen Angebote sind im Nenngeld enthalten, die Getränke beim Abendessen werden separat verrechnet.

Wer am 2. Gaudi-Genuss-Tag teilnehmen möchte, kann sich bis Freitag, 19. Februar 2016, per E-Mail an info@vielnois.com (einzeln oder ortsgruppenweise mit Angabe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer) bzw. unter Tel. 339 471 95 66 anmelden. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen beschränkt.

Die HGV-Ortsgruppe Villnöss freut sich über zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

 
 

Fachmesse „Intergastra“ vom 20. bis 24. Februar 2016 in Stuttgart: Gratis-Tickets für HGV-Mitglieder

5.2.2016 – Die hochkarätige Gastronomiemesse „Intergastra“ in Stuttgart bringt vom 20. bis 24. Februar 2016 Hoteliers und Experten der Branche zusammen. HGV-Mitglieder haben die einmalige Gelegenheit, sich ein Gratis-Ticket zu sichern.


Die „Intergastra“ bietet einen Überblick über das komplette Produkt- und Leistungsspektrum des Gastgewerbes mit seinen Branchenzweigen Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café. Hier finden Hoteliers, Gastronomen, Köche und Servicefachkräfte ein hochwertiges Angebot zu Produkten und Dienstleistungen der Branche. Darüber hinaus referieren namhafte Experten u. a. über Trends, die strukturelle Veränderungen des Marktes und die Digitalisierung der Branche sowie über Chancen und Risiken von Buchungsportalen für die Hotellerie.

Alle interessierten HGV-Mitglieder haben dieses Jahr die Möglichkeit, kostenlose Eintrittstickets für die „Intergastra“ zu erhalten. Hierfür genügt es, das HGV-Büro Bozen, Abteilung Projektmanagement, Frau Silvia Winkler, unter der E-Mail Projektmanagement@HGV.it zu kontaktieren oder die Telefonnummer 0471 317 700.

Weitere Informationen zur Fachmesse „Intergastra“ unter www.intergastra.de.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it