HGV-Newsletter vom 23.10.2017 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Frauen im HGV: Exklusivveranstaltung für Südtiroler Gastwirtinnen am 25. Oktober in Bozen

23.10.2017 – Die Exklusivveranstaltung der „Frauen im HGV“ findet am Mittwoch, 25. Oktober, im MEC Meeting & Event Center Südtirol der Messe Bozen/Four Points by Sheraton in Bozen statt. Der Abend steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gastwirtin mit Leib und Seele“.


Birgit Dissertori Psenner, systemische Supervisorin, Trainerin und Coachin sowie ehemalige Wirtin, wird in ihrem Vortrag über die vielfältigen Rollen, Ansprüche und Erwartungen als Gastwirtin referieren. Wieder aufgenommen wird in diesem Jahr die bewährte Gesprächsrunde mit Südtiroler Gastwirtinnen, die ihre persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen einbringen.
Nicht zu kurz kommt natürlich auch der kulinarische Part des Abends. Die Teilnehmerinnen werden vom Restaurant Four Points by Sheraton mit einem exklusiven Abendessen verwöhnt. Außerdem dürfen sich die Teilnehmerinnen auf eine exklusive Modenschau von Luis Trenker und musikalische Einlagen der „Südtiroler Spitzbuam“ freuen.
Zum zweiten Mal wird auch die Auszeichnung „Pionierin des Jahres“ vergeben, welche als Ehrung für das Engagement, das Bemühen und die erfolgreiche Tätigkeit einer Gastwirtin verliehen wird.

Die Teilnahmegebühren der Veranstaltung kommen wieder zu 100% einem wohltätigen Zweck zugute. Anmeldungen zur Veranstaltung sind erst nach Erhalt der Einladung mittels beiliegendem Teilnahmeformular möglich. Telefonische Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden!

Interessierte Gastwirtinnen können sich noch innerhalb Dienstag, 24. Oktober, mittels ausgefülltem Formular anmelden. Das Formular finden Sie hier.

 
 

Einheitliche Notrufnummer 112 aktiv

23.10.2017 – Ab sofort ist auch in Südtirol die einheitliche Notrufnummer 112 aktiv. Die bisherigen Notrufnummern 118 (Rettungsnotfälle), 115 (Feuerwehreinsätze) und 113 (Polizei) werden automatisch umgeleitet. Nach einiger Zeit soll nur noch die einheitliche europäische Notrufnummer 112 aktiv sein.


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neu eingerichteten Notfallzentrale nehmen den Notruf entgegen und empfangen auch automatisch die Lokalisierungsdaten. Dadurch ist es möglich den Notrufenden ungefähr zu lokalisieren. Folglich wird der Anruf den operativen Zentralen (Feuerwehr, Rettung und Polizei) zugeteilt.
Durch die Einführung der Einheitlichen Notrufzentrale 112 wird auch die App „Where are u“ aktiviert. Mit dieser können Notrufe abgesetzt werden und dabei wird dann die GPS-Koordinate des Anrufenden mitgeschickt. Somit ist in der Einheitlichen Notrufzentrale die exakte Position des Anrufenden bekannt.
Die Software kann in den App-Stores abgerufen werden, für Android und iOS

https://play.google.com/store/apps/details?id=it.Beta80Group.whereareu
https://itunes.apple.com/us/app/112-where-are-u/id888964800

Mit der Einführung der Einheitlichen Notrufzentrale wurde auch ein Übersetzungsdienst beauftragt, um bei Notrufen durch ausländische Personen auch in deren Muttersprache kommunizieren zu können. Zusätzlich zu Deutsch und Italienisch können Notrufe in weiteren 37 Sprachen entgegengenommen werden.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it