HGV-Newsletter vom 19.12.2014 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Förderkriterien: Für Gastbetriebe ändert sich nichts

19.12.2014 – Die neulich von Landeshauptmann Arno Kompatscher vorgestellte und in den Medien erläuterte Reform der Förderungskriterien betrifft nicht den Sektor Tourismus.


Im Bereich Tourismus wurde die Reform der Förderungskriterien nämlich bereits in den vergangenen Jahren schrittweise vollzogen, und auch den derzeit für die anderen Sektoren geltenden Förderstopp hat der Sektor Tourismus bereits hinter sich. Konkret heißt dies, dass im Sektor Tourismus für betriebliche Investitionen weiterhin Anträge um Förderungen eingereicht werden können. Dies kann sowohl in Form von Anträgen für Kapitalbeiträge als auch in Form von Anträgen für Darlehen aus dem Rotationsfonds geschehen, und zwar jeweils nach den entsprechenden geltenden Kriterien. Es wird empfohlen, sich vor Tätigung der Investition gut über diese Kriterien zu informieren.

Nähere Infos zu den Förderungsmöglichkeiten und Kriterien erteilt Ihr HGV-Büro.

 
 

Feierlichkeiten zu Silvester: Was es zu beachten gilt

19.12.2014 – Es nähert sich der Jahreswechsel und in vielen Betrieben wird Silvester mit schwungvoller Unterhaltungsmusik gefeiert. Bei der Durchführung von Unterhaltungsveranstaltungen mit Live-Musik bzw. DJs (mit oder ohne Tanz) müssen jedoch einige Bestimmungen berücksichtigt werden.


Ist die Unterhaltungsveranstaltung nicht nur für Hausgäste oder geladene Gäste gedacht, sondern auch der Öffentlichkeit zugänglich, so muss beim Bürgermeister eine Veranstaltungserlaubnis eingeholt werden. Ist eine Tanzveranstaltung, beispielsweise ein Ball, geplant, so muss die entsprechende Erlaubnis beim Landeshauptmann beantragt werden. Da am 31. Dezember alle Gastbetriebe per Gesetz bis 5 Uhr geöffnet bleiben dürfen, ist es nicht notwendig, eine Verlängerung der Öffnungszeit zu beantragen.
Vor dem Abhalten von Unterhaltungsveranstaltung, und zwar unabhängig davon, ob diese öffentlich, nur Hausgästen oder geladenen Gästen zugänglich sind, sind diese bei der italienischen Autorenvereinigung (SIAE) anzumelden. Darüber hinaus muss die sogenannte Vorführgenehmigung (permesso di esecuzione) eingeholt werden. Für Unterhaltungsveranstaltung sind Autorengebühren (SIAE) und Produzentengebühren (SCF) zu entrichten. Weiters ist darauf zu achten, dass der Künstler bzw. Musiker über eine Eignungsbescheinigung (certificato di agibilità) verfügt, aufgrund welcher nachgewiesen werden kann, dass die Pensionsbeiträge für Musiker (ENPALS) eingezahlt worden sind. Bei ausländischen Künstlern bzw. Musikern ist für die Beantragung der Eignungsbescheinigung das Modell „A1“ vorzulegen.

Feuerwerk und Alkoholausschank
Wird ein Feuerwerk abgeschossen, so braucht es dafür die Genehmigung des Bürgermeisters. Der Alkoholausschank ist an Silvester bis zur Sperrstunde erlaubt. Es wird in diesem Zusammenhang daran erinnert, dass alle Gastbetriebe, welche nach 24 Uhr noch geöffnet haben, verpflichtet sind, Alkoholmessgeräte zur Verfügung zu stellen. Sollte es sich um Messsysteme handeln, welche ein Verfallsdatum haben, wird empfohlen, dieses rechtzeitig vor Silvester noch zu kontrollieren. Zudem müssen drei Alkoholwarnschilder ausgehängt werden, und zwar am Eingang, im Inneren des Betriebs sowie am Ausgang. Das Alkoholwarnschild kann unter www.HGV.it bzw. im untenstehenden Download heruntergeladen werden. Abschließend wird daran erinnert, dass an unter 18-jährige Personen kein Alkohol verkauft bzw. verabreicht werden darf. Ebenso dürfen an unter 18-Jährige keine Tabakwaren und somit keine Zigaretten verkauft bzw. abgegeben werden.
 
Für weitere Informationen steht Ihr HGV-Büro gerne zur Verfügung.

Download
Alkoholwarnschild

 
 

HGV-Frühjahrsreise nach Las Vegas und Playa del Carmen – Anmeldung bis 30. Januar 2015

9.1.2015 – Die diesjährige Frühjahrsreise des HGV vom 17. bis 28. April 2015 führt nach Las Vegas mit Badeaufenthalt im mexikanischen Playa del Carmen. An der Reise können Mitglieder aller Bezirke teilnehmen.


Die HGV-Frühjahrsreise, organisiert vom HGV-Bezirk Bozen und Umgebung, beginnt am 17. April mit dem Transfer zum Flughafen München, von wo aus die Teilnehmer über Philadelphia nach Las Vegas fliegen. In der Millionenmetropole werden die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigt, darunter auch faszinierende Hotelarchitektur. Im Anschluss daran steht ein siebentägiger All-inklusive-Badeaufenthalt im Fünf-Sterne-Hotel „Iberostar Quetzal“ im mexikanischen Playa del Carmen auf dem Programm.

Das Programm mit allen nötigen Informationen zur Reise finden Sie hier. 

Anmeldungen nimmt das HGV-Büro Bozen unter Tel. 0471 317 700 bzw. via E-Mail an Direktion@HGV.it entgegen oder das Reisebüro Schenker in Bozen unter Tel. 0471 549 761 bzw. via E-Mail an Office-bzo@schenkertravel.com.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it