HGV-Newsletter vom 04.08.2014 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Bargeldgrenze: Bisherige Regelung bleibt aufrecht

13.8.2014 – Bei der Bargeldgrenze von 1.000 Euro hat sich nichts geändert.


Entgegen einer ersten positiven Abstimmung im Senat für die Aufhebung der Bargeldgrenze hat die Abgeordnetenkammer Ende letzter Woche dann doch entschieden, die bisherige Bargeldgrenze und deren Bestimmungen nicht abzuändern. Der HGV wird sich aber weiterhin dafür einsetzen, dass die Bargeldgrenze von 1.000 Euro aufgehoben bzw. die Bargeldgrenze spürbar erhöht wird. Ziel muss es  sein, sich den Bestimmungen in anderen europäischen Ländern anzupassen und dadurch den Abfluss von Kaufkraft in Grenzregionen zu verhindern.

 
 

Öffnungszeiten und Alkoholausschank zu Ferragosto

13.8.2014 - Zu Ferragosto, d. h. in den Nächten vom 14. auf den 15. August sowie vom 15. auf den 16. August dürfen Gastbetriebe ohne zusätzliche Meldung an die Gemeinde bis 5 Uhr früh geöffnet halten.


Während in der Nacht vom 14. auf den 15. August laut der allgemein geltenden Bestimmung bis 3 Uhr Alkohol verabreicht werden kann, darf in der Nacht vom 15. auf den 16. August ausnahmsweise bis zur Sperrstunde um 5 Uhr früh ausgeschenkt werden.
Betriebe, welche nach 24 Uhr geöffnet haben, müssen den Kunden ein Alkoholmessgerät zur Verfügung stellen und drei Alkoholwarnschilder aushängen und zwar am Eingang, im Inneren des Betriebes und am Ausgang.
Das Alkoholwarnschild kann von der Webseite des HGV http://www.hgv.it/buerokratie-co/betriebsfuehrung.html heruntergeladen werden. Abschließend wird daran erinnert, dass an unter 18-jährige Personen kein Alkohol verabreicht bzw. verkauft werden darf.

 
 

Mails UNIONCAMERE: Zertifizierungsmöglichkeit von Forderungen gegenüber der öffentlichen Verwaltung

13.8.2014 - In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Gastbetriebe eine E-Mail von Seiten der Unioncamere erhalten (Betreff: Pagamenti dei debiti della Pubblica Amministrazione). Den Unternehmen wird mitgeteilt, dass eine Plattform für die Zertifizierung von Forderungen gegenüber der öffentlichen Verwaltung zur Verfügung steht, um die Auszahlung derselben zu beschleunigen.

Achtung: Betrifft lediglich Betriebe, die offene Forderungen gegenüber Staat oder Land haben (ausgenommen Beiträge).
Hat das Unternehmen die kostenfreie Zertifizierung erstmals erhalten, stehen verschiedene Möglichkeiten offen: die Zahlung seitens der öffentlichen Verwaltung innerhalb einer angegebenen Frist abzuwarten oder die zertifizierte Forderung mit Steuerschuldbeträgen und anderen Forderungen der öffentlichen Verwaltungen zu verrechnen.
Zudem kann die Forderung abgetreten oder bei Banken und Finanzvermittlern um deren Vorschuss ersucht werden.

Das Wirtschafts- und Finanzministerium hat auf der Plattform http://certificazionecrediti.mef.gov.it einen Leitfaden über die Zertifizierung von Forderungen zur Verfügung gestellt.

Nähere Informationen erteilt die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760.

 
 

Drei Förderpreise ausgeschrieben – Bewerbungen bis 31. August

13.8.2014 – Die Initiative „Futura – Förderpreis für junge SüdtirolerInnen im Ausland“ schreibt dieses Jahr wieder drei Förderpreise für junge, erfolgreiche Südtirolerinnen und Südtiroler aus. Bis 31. August ist es möglich, Bewerbungen an den HGV zu schicken.

Die Initiative „Futura – Förderpreis für junge SüdtirolerInnen im Ausland“ wurde im Jahr 1990 vom HGV und der Verlagsanstalt Athesia ins Leben gerufen. Zusammen mit den Trägern des Förderpreises, der Spezialbier-Brauerei „Forst“, der „Stiftung Südtiroler Sparkasse“, „Despar“ und der Tageszeitung „Dolomiten“ konnte die Initiative bisher 63 junge Südtirolerinnen und Südtiroler unterstützen. Partner des Förderpreises sind die Europäische Akademie Bozen (EURAC) und „Südstern – das Netzwerk für Südtiroler im Ausland“. Bewerbungen können bis 31. August an die E-Mailadresse Projektmanagement@HGV.it geschickt werden. Besonderes Augenmerk möchten die Initiatoren in diesem Jahr auf die Bewerbungen aus den Bereichen Neue Medien/Neue Technologien legen.

Weitere Informationen zum Förderpreis unter www.futura.bz.

 
 

Wichtige Termine im August

13.8.2014 – Hier finden Sie alle wichtigen Melde- und Einzahlungstermine für Ihre Betriebsführung im August übersichtlich aufgelistet.

18. August
Bezahlung Ortstaxe
• Bezahlung der Ortstaxe (vorbehaltlich der Fälle, in denen der geschuldete Betrag vorgetragen bzw. trimestral eingezahlt wird).
Es wird empfohlen, die Zahlung der Ortstaxe bereits in der Woche vom 11. bis 14. August vorzunehmen. 

20. August
F24 – einheitlicher Zahlungsvordruck für Steuern und Beiträge
• Mehrwertsteuer – Betriebe mit monatlicher Abrechnung – Juli 2014
• Lohnsteuer – Juli 2014
• Steuereinbehalt auf Provisionen, Honorare an Freiberufler, Verwalter und freie Mitarbeiter – Juli 2014
• NISF/INPS – Sozialbeiträge für das Personal – Juli 2014
• NISF/INPS – Sozialbeiträge für Verwalter und freie Mitarbeiter  – Juli 2014
Elektronische Überweisung

F24 – einheitlicher Zahlungsvordruck für Einkommenssteuern und Pensionsbeiträge – IRPEF/IRES/IRAP/INPS/Ersatzsteuer auf Mieteinnahmen
Bezahlung des Saldos für 2013 und des 1. Akontos für 2014 aus der Einheitserklärung Modell UNICO mit Aufschlag 0,4 Prozent für Betriebe und deren Gesellschafter, die der Berechnung der Branchenstudien unterliegen.             
Elektronische Überweisung

F24 – Handelskammer –  Jahresgebühr
Alle Unternehmen, die am 1. Januar 2014 im Handelsregister eingetragen waren, und der Berechnung der Branchenstudien unterliegen, müssen die Jahresgebühr 2014 mittels Vordruck F24 mit Aufschlag von 0,4 Prozent entrichten. 
Elektronische Überweisung

25. August                
INTRASTAT-Meldung  
• Bei monatlicher Abgabepflicht: Meldung der Ein- und Verkäufe des Monats Juli 2014 von bzw. in EU-Länder sowie der innergemeinschaftlichen Dienstleistungen.
Telematisch, zuständiges Zollamt 

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it