HGV-Newsletter vom 17.01.2019 info@hgv.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Bargeld-Obergrenze: Neue Regelung für nicht in Italien Ansässige

17.1.2019 – Durch das Haushaltsgesetz 2019 wurde die Bargeldgrenze für die Bezahlung von touristischen Gütern und Dienstleistungen auf 15.000 Euro angehoben. Diese Grenze gilt nicht mehr nur für Nicht-EU-Bürger, sondern auch für EU-Bürger, welche eine andere Staatsbürgerschaft als jene von Italien aufweisen und nicht in Italien ansässig sind.


Die Bezahlung kann jedoch nur von natürlichen Personen erfolgen.
Von dieser Erhöhung unberührt bleibt die generelle Bargeldgrenze von 2.999 Euro.

Damit ein Unternehmen Bargeldzahlungen in Höhe von 3.000 Euro bis 15.000 Euro entgegennehmen kann, ist, zusätzlich zu den persönlichen Voraussetzungen des Zahlers, auch weiterhin ein genaues Verfahren einzuhalten.
Vor Annahme der Zahlung muss vorab eine Meldung bei der Agentur der Einnahmen gemacht werden, in der das Bankkonto mitgeteilt wird, auf welchem die Bareinlage getätigt wird. Die Einlage auf das angegebene Konto muss unbedingt am nächsten Werktag erfolgen. Gleichzeitig muss bei der betroffenen Bank die Bestätigung der erfolgten Meldung an die Agentur der Einnahmen hinterlegt werden. Vom Kunden muss zudem eine Kopie des Reisepasses sowie eine Eigenerklärung eingeholt werden, in welcher er bestätigt, nicht italienischer Staatsbürger und nicht in Italien ansässig zu sein.

 
 

HGJ-Kurzreise nach Berlin vom 6. bis 8. März 2019 – Anmeldung noch bis 8. Februar 2019 möglich

7.2.2019 – Auch in diesem Jahr organisiert die HGJ wieder eine Kurzreise für Junggastwirte. Dieses Mal geht es nach Berlin.


Auf dem Programm stehen u. a. der Besuch der Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB), eine Besichtigung des Hotel Zoo Berlin, ein Abendessen im Restaurant Nobelhart & Schmutzig sowie der Besuch der Monkey Bar im 10. Stock des 25hours Hotel.

Anmeldung
Die Anmeldung für die Reise und das Abendessen im Restaurant Nobelhart & Schmutzig ist bis Freitag, 8. Februar 2019, im HGJ-Büro unter Tel. 0471 317 999 oder info@hgj.it möglich. Bei der Anmeldung ist eine Kopie vom Personalausweis an info@hgj.it zu schicken. 
Informationen zum Preis erteilt das HGJ-Büro.
Enthalten sind der Hin- und Rückflug ab Innsbruck, zwei Übernachtungen (im DZ) im Hotel SO/Berlin Das Stue (ohne Frühstück), die Hotelbesichtigung Hotel Zoo Berlin sowie das Messeticket für die ITB und der Eintritt zum ITB Berlin Kongress.
Einzelzimmer gibt es auf Anfrage bzw. nach Verfügbarkeit. Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen beschränkt.

 
 

Klimamobility – Konferenz im Rahmen der Klimahouse am 23. Januar 2019 in Bozen

17.1.2019 – Die Klimamobility zählt zu den wichtigsten Konferenzen im Bereich der nachhaltigen Mobilität in Südtirol. Am Mittwoch, 23. Januar 2019, findet die Konferenz im Rahmen der Fachmesse Klimahouse (23. – 26.1.2019) unter dem Motto „Die Zukunft der Mobilität gestalten“ im MEC Meeting & Event Center Südtirol der Messe Bozen statt.


Ziel der Klimamobility ist es, führende Unternehmen, Ingenieure, Entwickler, Experten und Interessierte zusammenzubringen, die wissen möchten, wie wir uns in Zukunft fortbewegen werden.
Hauptreferenten sind Michael Macht, Ex-Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, sowie Johann Wohlfarter, Geschäftsführer der Alperia AG. Michael Macht wird zum Thema „Automobilindustrie im Wandel“ referieren und Johann Wohlfarter spricht zum Thema „Infrastrukturelle Anforderungen für den Mobilitätswandel“.
Im Anschluss daran folgen diverse Podiumsdiskussionen mit internationalen und lokalen Experten zu den Themen Technologien, Tourismus und Fahrzeugflotten-Management.

Die Konferenz Klimamobility beginnt um 15 Uhr und endet um 18 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist jedoch auf der Website der Messe Bozen erforderlich.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung!

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@hgv.it - www.hgv.it