HGV-Newsletter vom 02.07.2013 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Arbeit auf Abruf – bei Mitteilung keine PEC-Adresse erforderlich

2.7.2013 – Wie bereits mitgeteilt, muss die Mitteilung für Arbeit auf Abruf ab 3. Juli 2013 direkt an das Arbeitsministerium erfolgen. Die bisherige Form der Meldung an das Amt für Arbeitsmarktbeobachtung Bozen mittels E-Mail ist nicht mehr gültig. Die Mitteilungen müssen, laut der neuesten Information durch das Arbeitsministerium, allerdings nicht über eine zertifizierte PEC-Adresse verschickt werden.


Die einzelnen Mitteilungen müssen mit dem Formular „UNI_Intermittente“ direkt an das Arbeitsministerium an intermittenti@mailcert.lavoro.gov.it übermittelt werden.
Für die Mitteilung über das Formular „UNI_Intermittente“ finden Sie den Link zum entsprechenden Formular auf der HGV-Website unter der Rubrik Lohn/Personal im Menüpunkt „Mitarbeiteranmeldung“. Ebenso haben wir dort für Sie eine Hilfe zum Ausfüllen des Formulars bereitgestellt.

Weitere Informationen erteilt die HGV-Personalberatung.

 
 

Sprechstunden und Beratungen im Juli und August

2.7.2013 - Die Versicherungsberatung über „Assiconsult“ sowie die Sprechstunden des Patronats „50&Più Enasco“ entfallen in den Sommermonaten Juli und August, während die Sprechstunden der HGV-Bezirksbüros Brixen und Bruneck, mit Ausnahme von Sterzing, nur im August entfallen.


Ab September finden die Sprechstunden wieder zu den gewohnten Tagen und Zeiten statt.

Die Termine im Überblick finden Sie hier.

 

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it