HGV-Newsletter vom 12.11.2014 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Achtung: polizeibekannter Zechpreller unterwegs

18.11.2014 – Erneut ist in Südtirol ein bereits polizeibekannter Zechpreller unterwegs. Diesmal handelt es sich um den am 20.9.1956 geborenen Italiener L. P. G. P.


Der Mann spricht mit norditalienischem Akzent, gibt aber an ursprünglich aus Erice (Sizilien) zu stammen und behauptet Journalist zu sein. Er ist von großer Statur, hat schütteres zurückgekämmtes Haar, ein auffälliges Muttermal im Gesicht und ist ungepflegt gekleidet. Er ist ohne Gepäck und nur mit einer unleserlichen Kopie des Personalausweises unterwegs.

L. P. G. P. hat sich zwei Tage in einem Hotel in Salurn aufgehalten und ist dann heimlich und ohne zu bezahlen verschwunden.

Sollte sich der Mann bei Ihnen einquartieren wollen, empfehlen wir den gesamten Übernachtungspreis im Voraus zu verlangen. Weitere Informationen erhalten Sie von der HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760.

 
 

Weitere Zechpreller in Südtirol

18.11.2014 – In Südtirol sind derzeit zwei Zechpreller aus Deutschland unterwegs.


Wie ein HGV-Mitglied aus Dorf Tirol berichtet, haben die Herren M.H., geboren am 10.2.1966, und W.J., geboren am 27.7.1950, beide aus Ascha in Bayern, ihre Hotelrechnung nicht beglichen. Da die beiden Herren im Dezember angeblich erneut in Südtirol urlauben möchten, wird zur Vorsicht gemahnt.

Weitere Informationen erteilt die HGV-Rechtsabteilung unter Tel. 0471 317 760.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it