HGV-Newsletter vom 04.06.2014 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Achtung: Zechpreller im Wipptal unterwegs

4.6.2014 – In diesen Tagen ist im Raum Sterzing eine Gruppe von Zechprellern unterwegs. Es handelt sich dabei um den 71-jährigen R.B., der laut italienischer Identitätskarte italienischer Staatsbürger ist und in Österreich wohnt sowie seine zwei Begleiterinnen, die 46-jährige S.B. aus Mödling und die 51-jährige P.P aus Wien.


Herr R.B. ist italienischer Muttersprache, spricht aber sehr gut Deutsch und gibt an, Anwalt bzw. General bei der Finanzwache zu sein. Frau P.P. hat ein kleines Hündchen bei sich. Die Herrschaften haben mehrere Tage in einem Hotel im Wipptal gewohnt und dieses dann verlassen, ohne die Rechnung zu bezahlen, da Herr R.B. angeblich die Kreditkarte verloren hat. Es wird empfohlen, die Herrschaften nur gegen Vorauszahlung zu beherbergen.

 
 

Fußball-WM 2014: Anmeldung von eigens aufgestellten Fernsehgeräten in Gastbetrieben

4.6.2014 – Gastbetriebe, die bis jetzt kein Fernsehgerät in Betrieb hatten, aber während der Fußball-WM 2014 vom 12. Juni bis 13. Juli eigens ein Fernsehgerät für den allgemeinen Gebrauch aufstellen möchten (für Tagesgäste, Passanten), müssen dieses Gerät bei der Rundfunkanstalt RAI und der Autorengesellschaft SIAE anmelden. Hierfür sind verschiedene Vorschriften zu beachten.


Anmeldung RAI

Das Fernsehgerät ist vor Beginn, spätestens am Tag der Installation, direkt an die RAI, Duca-d’Aosta-Straße 61, Bozen (Tel. 0471 902442, Fax 0471 284216) zu melden. Neben Firmenbezeichnung und Anschrift sind auch die MwSt.-Nummer und die Betriebseinstufung mitzuteilen (Sterne bzw. Kategorie laut Erlaubnis/Lizenz). Daraufhin stellt die RAI einen Posterlagschein zu, der bei Erhalt zu bezahlen ist.
Sollte das TV-Gerät nach der Fußball-WM 2014 wieder entfernt werden, so muss das RAI-Abonnement spätestens innerhalb Dezember 2014 per Einschreibebrief mit Rückantwort gekündigt werden, wobei der RAI auch mitgeteilt werden muss, was mit dem TV-Gerät geschieht. Wird das RAI-Abonnement nicht innerhalb Dezember 2014 gekündigt, verlängert sich dieses automatisch und man erhält von der RAI eine Zahlungsaufforderung für die RAI-Gebühr für das Jahr 2015 zugestellt.

Anmeldung SIAE

Das TV-Gerätes muss innerhalb 12. Juni 2014 direkt im zuständigen SIAE–Büro gemeldet werden. Dabei ist die geschuldete Gebühr zu entrichten. Neben Firmenbezeichnung und -anschrift sind dabei auch die MwSt.-Nummer und die Betriebseinstufung mitzuteilen (Sterne bzw. Kategorie laut Erlaubnis/Lizenz). HGV-Mitglieder erhalten nach Vorlage einer HGV-Mitgliedsbestätigung Ermäßigung der Gebühr von 30 bzw. 25 Prozent.
Sollte das Fernsehgerät nach der WM nicht mehr verwendet werden, ist innerhalb Dezember 2014 eine schriftliche Kündigung an die SIAE zu übermitteln.

Falls Sie bereits für ein TV-Gerät für den allgemeinen Gebrauch RAI- und SIAE-Gebühr bezahlen, so brauchen Sie keine zusätzliche Anmeldung einzureichen und auch nicht extra zu bezahlen!

Für die Ausstellung der HGV-Mitgliedsbestätigung wenden Sie sich an Ihr HGV-Bezirksbüro.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it