HGV-Newsletter vom 30.09.2013 info@HGV.it www.hgv.it
 
HGV Newsletter
 

Ab 1. Oktober 2013 beträgt der ordentliche Mehrwertsteuersatz 22 Prozent

1.10.2013 – Im Juni wurde die Erhöhung des ordentlichen Mehrwertsteuersatzes von 21 Prozent auf 22 Prozent vorübergehend bis zum 1. Oktober 2013 aufgeschoben. Obwohl letzthin in der Fachpresse immer wieder von einem weiteren Aufschub bis zum 1. Januar 2014 die Rede war, tritt die angesprochene Mehrwertsteuererhöhung nun aufgrund der derzeitigen Regierungskrise ab dem 1. Oktober 2013 in Kraft. Die Mehrwertsteuersätze von 4 Prozent und 10 Prozent bleiben unverändert.


Alle Leistungen, die bisher dem ordentlichen Mehrwertsteuersatz von 21 Prozent unterlagen, müssen ab 1. Oktober 2013 mit 22 Prozent MwSt. besteuert werden. Wird für solche Leistungen ein Kassenbon erstellt, muss die Registrierkasse entsprechend angepasst werden. Ebenso müssen auch die Hotelprogramme, mit denen Ausgangsrechnungen erstellt werden, aktualisiert werden.

 
 

Tipps der HGV-Personalberatung zu Saisonende

1.10.2013 - Bei Saisonende ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie die Arbeitsverhältnisse mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern richtig auflösen, um sich vor unberechtigten Nachforderungen zu schützen. Die HGV-Personalberatung gibt dazu einige nützliche Ratschläge.


Sofern Sie mit dem Arbeitnehmer bzw. mit der Arbeitnehmerin einen regulären schriftlichen Zeitvertrag mit Enddatum vereinbart haben, läuft der Vertrag mit dem angegebenen Enddatum aus und es bedarf keiner schriftlichen Kündigung. Hat der Arbeitsvertrag kein Enddatum und das Arbeitsverhältnis soll z. B. zum 31. Oktober wegen Saisonende aufgelöst werden, so muss mindestens 15 Tage vorher eine schriftliche Kündigung in der als Entlassungsgrund „Saisonende“ angegeben ist, ausgehändigt werden.

Achtung: Wird das Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einverständnis aufgelöst, so hat der Arbeitnehmer kein Anrecht auf Arbeitslosenunterstützung!


Saldoquittung schützt vor unberechtigten Nachforderungen
Damit nach einvernehmlicher Auflösung des Arbeitsverhältnisses nicht unberechtigte Forderungen auftreten, empfehlen wir, eine Saldoquittung auszustellen. Mit der Unterschrift erklärt der Arbeitnehmer, dass er nach Vertragsbeendigung keine Forderungen (Abgeltung von geleisteten Überstunden, Vorrangsrecht bei Wiederanstellung usw.) stellen wird.
Die Saldoquittung kann innerhalb der gesetzlichen Frist von sechs Monaten angefochten werden. Nach den sechs Monaten hat die Saldoquittung volle rechtliche Gültigkeit.
Bitte verwenden Sie unbedingt den Vordruck in deutscher und italienischer Sprache, der auf den HGV-Internetseiten unter „Kündigung“ gespeichert ist. Es muss der Betrag des letzten Lohnstreifens angegeben werden, also jener Betrag, welcher bei Unterschrift mittels Scheck oder über die Bank ausbezahlt wird.

 
 

Social Media Forum auf Hotel 2013

1.10.2013 - Der HGV, die HGJ, die SMG und die Messe Bozen laden anlässlich der Fachmesse „Hotel“ zum „Social Media Forum 2013: Die Revolution geht weiter“ ein.


Das Social Media Forum findet am Montag, 21. Oktober 2013, von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Elena-Walch-Saal statt.
Von 11.30 Uhr bis 13 Uhr finden drei parallele Workshops zum Thema Social Media im Kongresszentrum der Messe Bozen statt.

Das genaue Programm finden Sie hier.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.fierabolzano.it/hotel/de/socialmedia-de.htm oder unter Tel. 0471 516 029.

Anmeldeschluss ist Freitag, 18. Oktober 2013. Weitere Infos auch auf der Facebook-Fanpage „Social Media Forum Südtirol".

 
 

Die Rubrik Presse auf der Homepage des HGV

1.10.2013 – Newsletter, Archiv der HGV-Zeitungen, Kleinanzeiger und Pressespiegel online – Bestens informiert und immer auf dem neuesten Stand, mit den Informationen der Rubrik Presse auf www.HGV.it.

In der Rubrik Presse auf der Homepage des HGV können sich HGV-Mitglieder durch den Kleinanzeiger klicken oder im Pressespiegel alle wichtigen News zum Thema Tourismus aus verschiedenen lokalen und nationalen Medien erfahren.
Nicht nur die aktuelle Ausgabe der HGV-Zeitung sondern auch ältere Ausgaben können dort direkt online durchgeblättert und gelesen werden.
Wer immer bestens informiert sein möchte, kann den HGV-Newsletter abonnieren und für die nötige Unterhaltung zur Information sorgen die Bilder- und Videogalerie.

 
 
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, hier können Sie den Newsletter abbestellen.
HGV - 39100 Bozen - Schlachthofstraße 59 - Tel. 0471 317 700 - info@HGV.it - www.HGV.it