Neue Unfallmeldepflicht ab 12. Oktober

11.10.2017 – Ab 12. Oktober 2017 müssen Arbeitgeber auch jene Arbeitsunfälle an das INAIL mitteilen, für welche eine Heilungsdauer von bis zu drei Tagen vorgesehen ist.

Bis zum heutigen Zeitpunkt waren oben genannte Arbeitsunfälle von der Meldepflicht ausgenommen.
Genau genommen müssen also ab Donnerstag, 12. Oktober 2017, innerhalb 48 Stunden ab Erhalt des Unfallscheines auch die Arbeitsunfälle an das INAIL gemeldet werden, die nur einen Tag andauern. Die Daten aus der neuen Unfallmeldepflicht werden nur für statistische Zwecke verwendet, eine Angabe der Lohndaten ist deshalb nicht vorgesehen.
Die Ergänzung zu Lasten des INAIL wird aber nach wie vor erst ab dem 4. Unfalltag ausbezahlt.
Bitte achten Sie darauf, sämtliche Unfallbescheinigungen umgehend an Ihr zuständiges Lohnbüro weiterzuleiten.

DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Raiffeisen OnLine