Hoteliers- und Gastwirteverband
Aktuelle Meldung  

„Offener Ausschank“ von Getränken nach Maß: Verwendung von geeichten Behältnissen vorgesehen

5.07.2012 - Für den „offenen Ausschank“ von Getränken ist bekanntlich die Verwendung von geeichten Ausschankmaßen (Gläser, Krüge, Karaffen, usw.) vorgesehen. Dies gilt für sämtliche Getränke, die beispielsweise in Bars, in Restaurants, in Hotels, oder bei öffentlichen Veranstaltungen gegen Entgelt und nach Volumen, sprich „offen und nach Maß“, verabreicht werden. Darunter fallen, beispielsweise, die Getränke Bier (0,2l, 0,3l, 0,4l usw.), Wein (0,5l), Säfte (0,2l, 0,4l), usw.

Für die Verabreichung von Getränken, die portionenweise und nicht nach Volumen angeboten werden, ist hingegen keinerlei Eichung der Behältnisse Pflicht. Gemeint sind hier die Tassen für Getränke wie Tee, Kaffee und Schokolade. Auch für den Fall, dass Gläser nur verwendet werden, um ein im Volumen bereits definiertes Getränk zu konsumieren, müssen diese keinerlei Eichung aufweisen. Dies trifft beispielsweise auf Weingläser zu, die an einem Tisch verwendet werden, für den eine Flasche Wein bestellt wurde.

Bei geeichten Gläsern ist darauf zu achten, dass sämtliche vom Gesetz vorgeschriebenen Angaben aufscheinen, und zwar der Füllstrich, die CE-Kennzeichnung, die Metrologiekennzeichnung, die Jahreszahl, und die Nummer der benannten Stelle.
Es wird empfohlen, bei eventuell künftig anstehenden Neuanschaffungen von Gläsern für den offenen und nach Maß erfolgenden Ausschank darauf zu achten, dass die Eichbestimmungen, wo erforderlich (!), eingehalten werden.

Zu den aktuellen NewsSuchen im Newsarchiv
Wetter Freitag, 31.10.2014
Min 2°C
-
Max 15°C