Zusatzvorsorge für Hoteliers und Gastwirte

Wie wird der Lebensabend ausschauen? Sorgenfrei und unbeschwert? Die staatliche Rente wird nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard beizubehalten. Um gelassen in den wohlverdienten Ruhstand zu treten, braucht es ergänzende Lösungen.

Als zweite finanzielle Stütze gibt es die Zusatzvosorge. Eine Möglichkeit sind die offenen regionalen Zusatzrentenfonds des Zusatzrenteninstitutes Pensplan: PensPlan Plurifonds, PensPlan Profi und Raiffeisen Offener Pensionsfonds.

 

Folder zur Zusatzvorsorge

Einen Überblick im Detail zur Zusatzvorsorge mit allen Kontaktadressen finden Sie im Folder "Im Alter gut versorgt", der in Zusammenarbeit mit dem Zusatzrenteninstitut "Pensplan" erstellt wurde.

 

Die Vorteile
  • Steuerliche Begünstigungen: Die Beiträge können bis zu einem jährlichen Höchstbetrag von 5.164,57 Euro von der Steuer abgezogen werden.
  • Steuerersparnis: bei der Pensionierung unterliegt die Rentenleistung einer Ersatzsteuer von 15 %, die sich je nach Dauer der Mitgliedschaft bis zu 9 % verringert.
  • Geringe Besteuerung: Die Erträge aus dem Zusatzrentenfonds werden mit 11 % niedriger besteuert, als die meisten anderen Finanzerträge.
  • Wahl eines/-r Begünstigten: Es kann ein/e Begünstigte/r gewählt werden, an den im Falle eines Ablebens das gesamte Kapital ausgezaht werden soll.
  • Unantastbarkeit des Kapitals: Solange sich das angereifte Kapital im Zusatzrentenfonds befindet, ist es weder angreifbar noch pfändbar.
  • Niedrige Verwaltungskosten: Da die regionalen Zusatzrentenfonds durch die Autonome Region unterstützt werden, sind die Verwaltungskosten gering.
Information zu den regionalen Zusatzrentenfonds:

Wie die Zusatzvorsorge genau funktioniert und welche
konkreten Zusatzrentenfonds es für Hoteliers und Gastwirte gibt, erklärt Michael Riegler, Leiter des Patronats „50%più-­Enasco” im Rahmen einer Sprechstunde in den HGV-Büros.

HGV Bozen: Jeden Freitag,
8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Anmeldung: Tel. 0471 317 700

HGV Meran: 1. und 3. Mittwoch im Monat,
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Anmeldung: Tel. 0473 233 144

HGV Brixen: 1. und 3. Dienstag im Monat,
13.30 Uhr bis 17 Uhr
Anmeldung: Tel. 0472 834 732

HGV Bruneck: 1. und 3. Dienstag im Monat,
8 Uhr bis 12 Uhr
Anmeldung: Tel. 0474 555 545.

Achtung: Die Sprechstunden in den Bezirksbüro Meran und Brixen entfallen im Juli und August, jene in Bozen und Bruneck im August.

Info-Broschüre zur Altersvorsorge für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde gemeinsam mit "Pensplan" eine Info-Broschüre zur Altersvorsoge und den Vorteilen des Zusatzrentenfonds sowie Kontaktadressen erstellt.

- Wie sieht ihre Rente aus?

- Com'è la sua situazione pensionistica?

Ihr direkter Kontakt zum HGV:

HGV Bozen

Schlachthofstraße 59

39100 Bozen

0471 317 700

0471 317 701

info@HGV.it

HGV Meran

HGV Meran

Gampenstraße 97/G/1

39012 Meran

Tel. 0473 233 144

Fax 0473 213 991

Meran@HGV.it

HGV Schlanders

HGV Schlanders

Kapuzinerstraße 36

39028 Schlanders

Tel. 0473 620 281

Fax 0473 621 264

Schlanders@HGV.it

HGV Brixen

HGV Brixen

Dantestraße 29 - Brixinia Center

39042 Brixen

Tel. 0472 834 732

Fax 0472 209 903

Brixen@HGV.it

HGV Bruneck

HGV Bruneck

Europastraße 3 F

39031 Bruneck

Tel. 0474 555 545

Fax 0474 555 829

Bruneck@HGV.it


DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Raiffeisen OnLine