Das HGV-Buchungsportal „Booking Südtirol“

Seit 2011 vermarktet und verkauft der HGV über die eigene Online-Buchungsplattform „Booking Südtirol“, Betten aller teilnehmenden Südtiroler Beherbergungsbetriebe. Ziel von „Booking Südtirol“ ist es unter anderem, die vergleichsweise hohen Kosten internationaler Portale in Grenzen zu halten. Tatsächlich sind die Kosten der internationalen Portale in Südtirol niedriger als in den Nachbarländern und selbst in den restlichen Regionen Italiens und doch liegen sie noch weit über dem – Tendenz steigend, was „Booking Südtirol“ von seinen Betrieben für abgeschlossene Buchungen einbehält.


Die Teilnahme an „Booking Südtirol“ ist kostenlos. Mitgliedsbetriebe bezahlen weder einen Marketingbeitrag noch eine Einrichtungsgebühr, sondern lediglich einen Gebühr auf eine abgeschlossene Buchung. Der dadurch hervorgehende Umsatz fließt vollends in die Finanzierung des Projekts und dient als Marketingbudget.
Hoteliers und Gastwirte werden zudem dabei unterstützt, ihren Direktvertrieb zu stärken und bekommen bei Teilnahme an „Booking Südtirol“, das Buchungswidget dazu. Damit können kostenfreie Buchungen direkt über die Betriebs-Website generiert werden.

Die Daten für „Booking Südtirol“ können entweder von „TIC“ oder vom Datenverwaltungsprogramm des HGV, dem „Easy Channel“, eingespielt werden.
Die Daten können mit dem ASA Hotelprogramm und mit allen an AlpineBits angeschlossenen Systemen synchronisiert werden, wodurch Fehler in der Dateneingabe und somit auch Überbuchungen reduziert werden.

DER HGV -IMMER TOP INFORMIERT
produced by Raiffeisen OnLine